Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadt Dresden und AG 13. Februar bitten um Ideen zum Gedenken
Dresden Lokales Stadt Dresden und AG 13. Februar bitten um Ideen zum Gedenken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 09.09.2015
Weiße Rosen zum stillen Gedenken auf dem Neumarkt am 13. Februar 2014. Quelle: Franziska Viebach
Anzeige

Reichlich zwei Wochen lang ist ab sofort Zeit, die eigenen Vorstellungen zu erklären und zur Diskussion zu stellen.

Bis zum 15. September nehmen die Arbeitsgemeinschaft und die OB entsprechende Hinweise entgegen. Dafür stehen die Mailadresse 13februar@dresden.de und das Kontaktformular auf der Website zur Verfügung. Die Ideen werden ausgewertet und am 22. September soll die Arbeitsgemeinschaft 13. Februar schließlich über sie beraten. Anfang Oktober könnten dann die Zwischenergebnisse der Arbeitsgemeinschaft und die Auswertung der Vorschläge abgerufen werden, kündigte die Stadtverwaltung an. Auch dann seien die Dresdner gefragt, so die OB.  

Einfach alle Veranstaltungen am 13. Februar zu verbieten, insbesondere solche von „Feinden der Demokratie“, sei nicht machbar, so die Stadtverwaltung. „Schon rechtlich ist das nicht möglich“, teilten die Verantwortlichen mit. Zur Grundordnung der Bundesrepublik und Sachsens gehöre das Recht, seine Meinung frei zu äußern. Versammlungen bedürften keiner Genehmigung, sie müssten lediglich angemeldet werden.  

Schon jetzt nimmt die Stadt Hinweise zu Veranstaltungen entgegen, die im Veranstaltungsverzeichnis zum 13. Februar 2015 aufgeführt werden sollen. Entsprechende Infos erwarten die Verantwortlichen via E-Mail an 13februar@dresden.de.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Zahl der Arbeitslosen in Dresden ist im August angestiegen. Darüber informierte die Agentur für Arbeit Dresden am Donnerstag. Insgesamt 23.651 Menschen waren arbeitslos gemeldet – 769 mehr als im Vormonat.

09.09.2015

Schon drei Straßen vom Altmarkt entfernt hört der Dresdner derzeit lautes Geplänkel und Gestreite, zwischendurch immer wieder Sprüche wie "Wenn Achim seine Tüten packt, steht Aldi kurz vorm Herzinfarkt".

09.09.2015

[gallery:500-3750916113001-DNN] Dresden. Hektisches Treiben, zahlreiche Kunden und eine Vielfalt an Angeboten. Interessiert schaue ich mich von meinem Platz hinter dem Verkaufstresen der Gärtnerei Schulze auf dem Wochenmarkt an der Lingnerallee um.

09.09.2015
Anzeige