Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Stadt Dresden übermittelt Daten an die Bundeswehr
Dresden Lokales Stadt Dresden übermittelt Daten an die Bundeswehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:54 05.10.2017
Ein Soldat der Bundeswehr (Symbolbild) Quelle: dpa
Dresden

Die Dresdner Meldebehörde ist nach dem Soldatengesetz verpflichtet, dem Bundesamt für das Personalmanagement der Bundeswehr jährlich bis zum 31. März Daten von männlichen und weiblichen Personen mit deutscher Staatsangehörigkeit zu übermitteln, die im Folgejahr das 18. Lebensjahr vollenden. Übermittelt werden Familienname, Vornamen und gegenwärtige Anschrift. Aus diesen Daten filtert die Bundeswehr potentielle Rekruten heraus und sendet diesen Infomaterial zu.

Wer das nicht möchte, kann bis zum 31. Dezember schriftlich einen Widerspruch bei der Stadt Dresden einlegen. Das geht entweder schriftlich an Abteilung Bürgerservice, Sachgebiet Meldewesen, Postfach 12 00 20, 01001 Dresden oder persönlich in jedem Bürgerbüro und jeder Meldestelle. Widerspruch kann jeder einlegen, der das 18. Lebensjahr frühestens 2019 vollendet. Die Daten an die Bundeswehr werden jeweils zum 31. März übertragen. Die nächste Übertragung betrifft alle, die im Jahr 2001 geboren sind.

Von dnn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) wollen zurück in die Zukunft. Von 1893 bis in die 1950er Jahre fuhr eine elektrische Straßenbahn über die Pfotenhauerstraße Richtung Schillerplatz. Frühestens 2025, aber wahrscheinlicher ab 2030 könnte wieder eine Straßenbahn über die Pfotenhauerstraße fahren. Bis dahin ist es aber noch ein weiter Weg.

05.10.2017
Lokales IT-Dienstleister eröffnet Niederlassung in Übigau und sucht Personal - 200 neue Arbeitsplätze für Dresden

Der IT-Dienstleister H&D Datentechnik GmbH hat in Übigau eine Niederlassung mit 90 Mitarbeitern eröffnet. Weitere 110 sollen noch eingestellt werden, kündigte das Unternehmen mit Stammsitz in Wolfsburg an und lobt den Arbeitgeberservice von Agentur für Arbeit und Jobcenter Dresden.

06.10.2017

Bücher, Klamotten, Antiquitäten und jede Menge Schnäppchen wird es am 7. Oktober in den Straßen und Höfen der Neustadt geben. Grund ist der „Haus- und Hoftrödelmarkt“, für den sich über 300 Trödler angemeldet haben.

05.10.2017