Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+
Sportbund-Präsident vertraut bei Anstieg der Gebühren auf Zusagen von Sportbürgermeister

Finanzen Sportbund-Präsident vertraut bei Anstieg der Gebühren auf Zusagen von Sportbürgermeister

Der Präsident des Stadtsportbundes, Lars-Detlef Kluger, schließt höhere Gebühren für Dresdner Sportstätten nicht aus. Mit der Stadt sei in der Vergangenheit bereits über eine Erhöhung gesprochen worden, „allerdings in einem Maße, welches für die Nutzer noch tragbar ist“, erklärte Kluger am Freitag.

Voriger Artikel
Thüringer Landesvertretung gibt „Asyl“ für Sachsen-Buch
Nächster Artikel
Mut zum Hut

 
 

Quelle: dpa

Dresden. Der Präsident des Stadtsportbundes, Lars-Detlef Kluger, schließt höhere Gebühren für Dresdner Sportstätten nicht aus. Mit der Stadt sei in der Vergangenheit bereits über eine Erhöhung gesprochen worden, „allerdings in einem Maße, welches für die Nutzer noch tragbar ist“, erklärte Kluger am Freitag.

Im Rahmen der regelmäßigen Gespräche zwischen Sportbürgermeister Peter Lames (SPD) und ihm sei in den vergangenen Monaten regelmäßig eine neue Sportförderrichtlinie und eine neue Gebührensatzung diskutiert worden. Parallel dazu habe sich das Präsidium des Stadtsportbundes bis zum Frühjahr 2016 intensiv mit Vertretern des Eigenbetriebes Sportstätten Dresden zu einzelnen Grundlagen für die neuen Richtlinien und Satzungen abgestimmt. „Die danach von der Stadtverwaltung vorgenommenen Änderungen liegen uns bisher noch nicht vor, so dass wir die Entwicklung seit Frühjahr 2016 nicht bewerten können“, fügte er hinzu.

Ziel aller Gespräche sei es gewesen das Förderniveau zu halten beziehungsweise weiter auszubauen und Mittel bereits bestehender Projekte abzusichern. Unter anderem sei es um die Berücksichtigung der „bemerkenswerten Steigerung der Mitgliederzahlen in den Dresdner Sportvereinen, den Einstieg in die Personalkostenförderung, den Erhalt des KiJu-Projektes und die Unterstützung der ehrenamtlichen Arbeit“ gegangen.

Bei den Gesprächen sei Kluger stets wichtig gewesen, dass „die Änderungen in der Gebührensatzung, also die Mehrbelastung unserer Mitgliedsvereine, nicht getrennt von den in der Sportförderrichtlinie formulierten positiven Entwicklungen für unsere Mitglieder wirksam werden“. Dies sei durch Sportbürgermeister Lames zugesagt worden. „Ich vertraue auf unsere Vereinbarungen und darauf, dass diese Zusage auch weiterhin Geltung hat“, erklärte Kluger.

Unter der folgenden Links können Sie die zum Artikel gehörigen Entwürfe und Beschlussvorlagen der Stadtverwaltung einsehen.

Von Ingolf Pleil

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
24.04.2017 - 13:52 Uhr

Hast Du das Zeug zur Kreisliga-Legende? Der SPORTBUZZER zeigt, ob Du ein echtes Original im unterklassigen Amateurfußball bist. Treffen diese zehn Anzeichen auf Dich zu?

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.