Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sport- und Spieletag für Hort- und Flüchtlingskinder
Dresden Lokales Sport- und Spieletag für Hort- und Flüchtlingskinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 15.02.2017
Medina (11) aus Mazedonien und Rialda (3) aus Serbien haben an diesem Tag sichtlich Spaß. Beide kommen aus der Erstaufnahmeeinrichtung an der Hamburger Straße. Quelle: Anja Schneider
Dresden

Das ganz normale Ferienprogramm war es nicht, was 25 Kids der 15. Grundschule in Dresden am Dienstag absolvierten. Dafür ein aufregendes. Denn die Ferienkinder der 1. bis 4. Klassen haben gemeinsam mit Flüchtlingskindern aus den Erstaufnahmeeinrichtungen an der Hamburger und der Bremer Straße ein Sportfest veranstaltet.

Initiator der Aktion war der Fußballverein SV Motor Mickten. Der hatte in der Schule angefragt, was sie von dem Plan halten, und Schulleiter Marco Dittmann war sofort Feuer und Flamme: „ Wir hatten großes Interesse. Es geht dabei auch darum, dass man mal die Unterkünfte sieht, um zu wissen, wo die Kinder wohnen, wo die Familien leben. Nur so können unsere Kinder das ja praktisch kennenlernen.“ Es sei das erste Mal, dass so etwas in der 15. Grundschule stattfindet, es muss aber auch nicht das letzte Mal sein: „Generell sind wir da sehr aufgeschlossen“, sagte er.

Um neun Uhr fuhren 25 Schüler zu den Heimen, um die Flüchtlinge und ihre Eltern abzuholen. Danach gab es drei Stunden lang Sport und Spiel in der Sporthalle des SV Motor Mickten. Gegen 13 Uhr waren dann auch die anderen Hortkinder beim Mittagessen in der Schulmensa dabei, bevor weitere Spiele im Hort auf dem Plan standen. Um 15 Uhr wurden die Flüchtlinge wieder in die Unterkünfte zurückgebracht – sicherlich mit vielen neuen Erlebnissen.

Von Eric Jahnke

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Während sich jetzt im Park die ersten grünen Spitzen der Frühlingsblüher erst noch emporkämpfen müssen, grünt es im Palmenhaus und in der Orangerie in Dresden-Pillnitz üppig. Doch im Gegensatz zum Palmenhaus sind die Türen der Orangerie für Besucher normalerweise geschlossen. Am 19. Februar wird eine Ausnahme gemacht.

15.02.2017

Mittagszeit in der Klinik für Neurologie des Städtischen Klinikums Dresden am Standort Neustadt/Trachau: Durch die Gänge zieht der Geruch von Kartoffeln und Mohrrüben. Zeit, für eine gemütliche Mahlzeit am Krankenbett. Nebenan ein anderes Bild: Aufgereiht sitzen die Schwestern an ihren Schreibtischen, es herrscht rege Betriebsamkeit.

15.02.2017

Stadträte verschiedener Fraktionen haben trotz neuer Millionen-Mehrkosten bei der Sanierung des Kulturpalastes zu Besonnenheit aufgerufen. Der Bau wird nicht wie 2013 vorgesehen 81,5 Millionen Euro kosten, sondern wahrscheinlich mehr als 100 Millionen Euro. Das ist eine Überschreitung von mehr als 20 Prozent.

15.02.2017