Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Soziale Gerechtigkeit in der Diskussion
Dresden Lokales Soziale Gerechtigkeit in der Diskussion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 26.05.2017
   Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

 Die Stiftung Frauenkirche und der Deutschlandfunk Kultur diskutieren am Dienstag, 31. Mai, im FORUM FRAUENKIRCHE über soziale Gerechtigkeit und die gesellschaftliche Spaltung in Deutschland. Der Satz „Die da oben, wir hier unten“ fällt immer häufiger in politischen Debatten und Diskussionen und weist auf den Umstand hin, dass sich trotz sinkender Arbeitlosenzahlen und starker Wirtschaft immer mehr Menschen benachteiligt und ausgeschlossen fühlen. Tatsächlich belegt der Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung, dass sich die Schere zwischen hohen und geringen Einkommen immer weiter öffnet. Aber ist Deutschland wirklich ein sozial geteiltes Land und warum fühlen sich so viele Menschen ins Abseits gestellt? Fragen wie diesen stellen sich ab 19 Uhr Prof. Michael Hüther, Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft, Ulrich Wockelmann, vom Verein aufRECHT e.V. für soziale Rechte, Gothart Magaard, Bischof im Sprengel Schleswig und Holstein der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland und Frauke Roth, Intendantin der Dresdner Philharmonie. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind per Mail an forumfrauenkirche@dradio.de möglich.

Von awo

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Lange hat sich der Mai bei den Temperaturen zurückgehalten - am letzten Wochenende des Monats aber bringt Hoch „Walrita“ reichlich Sonne, Bade- und Grillwetter. Die Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) erwarten dabei mancherorts sogar die erste Hitzeperiode des Jahres.

26.05.2017

Filmvorführung in Dresden: Der von der ARD anlässlich des Reformationsjubiläums gedrehte Doku-Thriller „Die Luther Matrix“ erweckt Martin Luther auf der Leinwand wieder zum Leben und lässt Experten zu Wort kommen.

26.05.2017

Die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit hat Sachsen mehr gekostet als veranschlagt. Insgesamt stehen Ausgaben von 6,1 Millionen Euro zu Buche - zuletzt hatte die Kalkulation bei 4,3 Millionen Euro gelegen, erklärte Linke-Politiker André Schollbach.

26.05.2017
Anzeige