Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sonne in Sachsen bleibt - Temperaturen rutschen ab
Dresden Lokales Sonne in Sachsen bleibt - Temperaturen rutschen ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:41 09.09.2015
Niedriger Wasserstand: Die Elbe am Montag bei Pillnitz Quelle: Arno Burgi dpalsn
Anzeige

In Sachsen kündigte der Deutsche Wetterdienst (DWD) für Dienstag Temperaturen zwischen 11 und 14 Grad an.

Bevor Hoch „Ingo“ von Westen nachkommt, kann kalte Luft aus Norden ins Land dringen. Deshalb seien in den kommenden Tagen trotz vieler Sonnenstunden höchstens 18 Grad drin, sagte der Deutsche Wetterdienst  in Offenbach am Montag voraus. Am Sonntag war ein neuer Temperaturrekord aufgestellt worden: Mit 24,4 Grad war die westfälische Stadt Soest am Nachmittag wärmster Ort in Deutschland. Damit herrschten dort ähnliche Temperaturen wie in Nordspanien. So warm war es laut DWD Anfang März seit Beginn der Wetteraufzeichnungen noch nie in Deutschland. Die ganze Woche bleibt es sonnig und frühlingshaft. Erst am Freitag deutet sich nach Einschätzung der Meteorologen eine Wetterumstellung an. Dann kann es wieder mehr Wolken und vielleicht Regen geben.

dbr/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Insgesamt 44 gestiftete Bäume sollen langfristig an der Hangfläche Wiener Straße / Uhlandstraße gepflanzt werden. Die ersten beiden Exemplare fanden am Montag den Weg in die Erde.

09.09.2015

Leere Pizzakartons, Bierflaschen und unzählige Plastiktüten liegen auf der gesamten Wiese verstreut, die Mülleimer laufen über – dieses Bild bietet sich vor allem am Samstag- und Sonntagmorgen im Dresdner Alaunpark.

09.09.2015

Der Dresdner Winterzauber auf dem Altmarkt ist beendet. Der Veranstalter Arnold Bergmann kommt 2015 wieder und will die Eisfläche vergrößern.

09.09.2015
Anzeige