Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Solidaritätsdemo für verurteilten Pegida-Gegner

Protest gegen Gerichtsurteil Solidaritätsdemo für verurteilten Pegida-Gegner

Unter dem Motto „Nationalismus raus aus den Köpfen - Gegen Repression antirassistischer Proteste“ findet am Montag eine Kundgebung auf dem Neumarkt statt. Als Zeichen des Protests haben die Teilnehmer Regenschirme dabei.

Archivbild einer früheren Pegida-Demonstration auf dem Neumarkt.

Quelle: dpa

Dresden. Unter dem Motto „Nationalismus raus aus den Köpfen - Gegen Repression antirassistischer Proteste“ findet am Montag ab 18 Uhr eine Solidaritätskundgebung für einen Pegida-Gegner auf dem Neumarkt statt, teilte die Initiative „Solidarität mit Oli“ via Facebook mit.

Der 27-Jährige wurde vom Amtsgericht Dresden am 17. Juli wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlicher Körperverletzung gegen einen Polizeibeamten zu einer achtmonatigen Haftstrafe ohne Bewährung verurteilt. Der Angeklagte hatte am 7. November 2016 auf dem Neumarkt an einer Kundgebung der Bündnisse „Nope DD“ und „Dresden Nazifrei“ gegen Pegida teilgenommen. Dabei kam es zu einer Rangelei. Um seine Identität festzustellen, wurde er von der Polizei mitgenommen.

Laut Anklage soll er mit einem Regenschirm einem Polizisten auf den unbedeckten Kopf geschlagen haben. Aus diesem Grund haben die Teilnehmer der Solidardemo alle einen Regenschirm mit dabei. Sie kritisieren das Gericht und streben ein Berufungsverfahren an.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.