Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales "Smart materials": Intelligente künstliche Blätter zeigen Bedürfnisse der Zimmerpflanzen an
Dresden Lokales "Smart materials": Intelligente künstliche Blätter zeigen Bedürfnisse der Zimmerpflanzen an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:43 09.09.2015
Ob Licht, Wasser oder mehr Wärme: Künstliche Blätter im Topf (r.) zeigen künftig die Bedürfnisse von Zimmerpflanzen an. Quelle: PR

Intelligente Materialien, auf Englisch "smart materials", machen dies nun möglich. Sie erfassen und visualisieren Lichtintensität, Bodenfeuchte und Temperatur der grünen Lieblinge. Die künstlichen Blätter werden mit in den Topf gepflanzt und kommunizieren über Bewegungen zu den Bedürfnissen.

Anlässlich des internationalen Jahres des Lichtes startet am 25. April in der Sächsischen Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek (SLUB) eine Workshopreihe, bei der es um die Nutzung der intelligenten Materialien für die Entwicklung neuer Produkte geht. Dabei planen und realisieren die Teilnehmer ihre eigenen Produktideen. Die besten Projekte werden am Ende der Veranstaltungsreihe am 10. Oktober prämiert.

Anmeldung und Informationen auf www.slubdd.de/makerspace

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 08.04.2015

juju

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Masern sind in Dresden weiter auf dem Vormarsch. Das Gesundheitsamt vermeldet am Montag auf Anfrage von DNN-Online 75 Fälle im Stadtgebiet. Damit sind in der vergangenen Woche noch einmal 14 Erkrankte hinzugekommen.

09.09.2015

Die Mieter der Schillergalerie sind beunruhigt. Zahlreiche Gerüchte machen die Runde, Konditormeister Harald Hinkel musste seine Filiale bereits räumen. Auch die Kurzzeitstände, die in den Gängen beispielsweise sorbische Ostereier verkauften, müssen ihren angestammten Platz verlassen.

09.09.2015

Am Mittwochnachmittag wird es einmal mehr kurz laut in ganz Dresden. Ab 15 Uhr testet die Stadt Dresden für zwölf Sekunden die Sirenen mit einem Probealarm, teilte die Stadtverwaltung mit.

09.09.2015