Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Silvester in Dresden mit Bus und Bahn
Dresden Lokales Silvester in Dresden mit Bus und Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 28.12.2016
Symbolbild Quelle: Archiv/DNN
Anzeige
Dresden

Egal ob es beschwipst nach Hause oder doch nochmal in die Neustadt geht – die Busse und Bahnen der Dresdner Verkehrsbetriebe (DVB) sind in der Silvesternacht das beliebteste Fortbewegungsmittel. Entsprechend gibt es viele Anpassungen im Fahrplan.

Alle Linien verkehren am Sonnabend bis 20 Uhr nach den regulären Fahrzeiten. Die Linien 3, 4, 7, 9, 11, 61 und 62 werden allerdings bereits tagsüber im 15-Minutentakt bedient. Diese Mindestfrequenz wird nach 20 Uhr auf allen Linien eingehalten. Nur die Linien 6, 9 und 13 kommen alle 30 Minuten. Von 22 bis 2 Uhr fahren die Linien 3 und 4 alle zehn Minuten sowie die Linien 1, 2, 7, 8, 9, 11 und 12 alle 15 Minuten. Anstelle der Linie 10 verkehrt die Linie 20 alle 20 Minuten von der Messe über den Postplatz, Dr.-Külz-Ring und Hauptbahnhof zum Bahnhof Mitte und wieder zurück zur Messe.

Ab 20 Uhr verkehren die Buslinien 61, 62, 63 und 66  im 15-Minuten-Rhythmus, alle anderen Buslinien im 30-Minuten-Takt. Die Linie 62 wird auf dem Abschnitt Johannstadt bis Plauen auf einen 10-Minuten-Takt verdichtet. Alle alita-Anruflinientaxis entfallen in der Silvesternacht. Stattdessen fahren Busse. Die Linien 72, 74, 79, 85 und 87 verkehren nicht. Die Linie 80 ist zwischen Boxdorf und Omsewitz unterwegs, die Linie 81 zwischen Wilschdorf und Liststraße sowie die Linie 84 zwischen Rochwitz und Steglichstraße. Weil die Augustusbrücke bis zum 1. Januar um 10.30 Uhr gesperrt ist, müssen die Linie 4 ab Sonnabend um 15 Uhr über die Marienbrücke sowie die Linien 8 und 9 über die Carolabrücke umgeleitet werden.

Zwischen 23.45 Uhr und 0.15 Uhr geht bei den DVB gar nichts. Wegen des Feuerwerkes muss aus Sicherheitsgründen eine Betriebspause eingelegt werden.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Verbundnetz Gas AG (VNG) trennt sich von ihrer Beteiligung am Kraftwerk in Halle-Trotha. Im Gegenzug investiert die VNG in Dresden. Dort beteiligt sich der Konzern an dem Start-up Cloud & Heat.

28.12.2016

Wenn sich der Gerichtssaal erhebt und der Richter in seiner schwarzen Robe ein Urteil „im Namen des Volkes“ verkündet, stehen rechts und links von ihm zwei Personen in Zivilkleidung – die Schöffen. Laienrichter wie Margitta Sembdner und Andreas Worbs, die am Dresdner Amtsgericht ehrenamtlich mitarbeiten, haben die gleiche Stimmkraft wie ein Berufsrichter.

28.12.2016

Der Flughafen Dresden verliert seine Flugverbindung nach Hamburg vermutlich früher als erwartet. Eigentlich sollten die Flüge von Eurowings beziehungsweise Germanwings bis Ende März angeboten werden, bestätigte ein Sprecher des Flughafens. Nun seien die Flüge jedoch bereits ab Mitte Februar nicht mehr buchbar.

28.12.2016
Anzeige