Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sieben Bundeswehr-Hubschrauber fliegen Übungseinsatz über Dresden
Dresden Lokales Sieben Bundeswehr-Hubschrauber fliegen Übungseinsatz über Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 11.02.2016
Die Bundeswehr in Sachsen postete auf Facebook Fotos der Hubschrauber. Quelle: Screenshot Facebook - Bundeswehr/Riedel
Anzeige
Dresden

Über Dresden haben am Donnerstagvormittag sieben Hubschrauber der Bundeswehr einen Übungseinsatz absolviert. Dabei handelte es sich um eine Einheit aus der Heeresfliegerwaffenschule Bückeburg in Niedersachsen, teilte der Kommandant der Graf-Stauffenberg-Kaserne, Walter Kron, in Dresden mit. Die Soldaten würden in ihrer Taktikausbildung lernen, wie man fremde Kasernen und Flugplätze anfliegt, hieß es bei „Radio Dresden“. Der Sender berichtete zuerst darüber. „So viele Hubschrauber haben wir hier noch nicht gehabt“, sagte Oberstleutnant Kron. Die Übung sei in diesem Fall nicht den Kommunen angekündigt worden. Das sei sonst üblich.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Sonderfahrten wieder mit Sonderfahrzeug - Dresdner Kinderstraßenbahn Lottchen ist wieder auf Achse

Sie ist ein echter Star und vor allem bei den Kleinsten beliebt: Lottchen, die Dresdner Kinderstraßenbahn. Nach einer Verschönerungskur, die mehrere Monate dauerte, rollt die Bahn seit heute wieder durch die Stadt. Kinder aus der 8. Grundschule durften als erste mitfahren.

11.02.2016
Lokales Beherbergungssteuer als Erfolgsmodell - Touristen spülen Geld in die Dresdner Stadtkasse

Eigentlich sollten mit der Beherbergungssteuer sechs Millionen Euro im Jahr eingenommen werden. Doch das war tief gestapelt. Die Einnahmen aus der Abgabe, die jeder Tourist zahlen muss, liegen deutlich höher, wie Oberbürgermeister Dirk Hilbert jetzt mitteilte.

11.02.2016

Angesichts von Umsatzeinbußen durch die wöchentlichen Pegida-Demonstrationen wollen Dresdner Händler und Gastronomen sich den Montagabend „zurückholen“. Spitzenköche aus zehn Restaurants sollen den Dresdnern montagabends an wechselnden Orten bei einem „Winterpicknick“ eine Alternative bieten.

11.02.2016
Anzeige