Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales "Shop or die!" - Alternatives Shoppingcenter öffnet seine Pforten in Dresdner Groovestation
Dresden Lokales "Shop or die!" - Alternatives Shoppingcenter öffnet seine Pforten in Dresdner Groovestation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 09.09.2015
Quelle: Julia Vollmer

Die Veranstalter wollten damit nach eigenen Angaben zurück zum Ursprung und verwandelten die GrooveStation in das Warenkaufhaus, das es einmal war.

Zu erleben gab es jede Menge im Gelände an der Katharinenstraße. Am Sonntagmittag las der Künstler Max Rademann aus seinem Kinderbuch "Die Dörte und der Unkönig Willy" , die musikalische Begleitung dazu lag in den Händen von Sandrow M.In der Groovestation warteten verschiedene Performances auf die Gäste, unter anderem von John Klein mit "Im Bett" , T mit „drop or fly“ und Go Plastic mit „Bewegungsauktion“.

Wer schon immer mal ein professionelles Foto von sich machen lassen wollte, war in der Foto-Event-Box bestens aufgehoben. Die Profifotografen David Campesione, Daniel Scholz und viele andere gaben in 15 Minuten pro Session ihr Bestes.

jv

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nachdem der Verein Fernsehturm Dresden e.V. vor einer Woche seine Pläne für die Wiederbelebung des Gebäudes vorgestellt hat, warten die Initiatoren auf eine Antwort der Deutschen Telekom, welcher der Dresdner Fernsehturm gehört.

09.09.2015

Amnesty International hat die Bundesregierung aufgefordert, ein Konzept zur Bekämpfung von Rassismus als Problem der gesamten Gesellschaft vorzulegen. Rassismus sei nicht einfach mit Rechtsextremismus gleichzusetzen, sagte die Generalsekretärin der deutschen Sektion, Selmin Caliskan, der Deutschen Presse-Agentur in Dresden, wo am Samstag die Amnesty-Jahresversammlung begann.

09.09.2015

Wer noch nicht 18 Jahre alt ist, darf das Dresdner Elbhangfest künftig kostenlos besuchen. Das teilten die Organisatoren des Festes vom 26.-28. Juni am Freitag mit.

09.09.2015