Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Seltene Spinnen und Reptilien im Ostrapark
Dresden Lokales Seltene Spinnen und Reptilien im Ostrapark
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:17 08.09.2017
Quelle: PR
Dresden

Zum Vormerken: Am Wochenende 30. September / 1. Oktober ist im Erlweinforum des Ostraparks Gelegenheit, 270 lebenden Spinnen, Reptilien, Amphibien und Insekten direkt in die Augen zu schauen. 111 verschiedene Arten zeigt André Hein aus Lützow in Mecklenburg-Vorpommern in den Terrarien. Dazu gehören einige der größten Reptilienarten weltweit – zum Beispiel eine Netzpython als größte Würgeschlangenart, außerdem Sporn- und Pantherschildkröten und die größte Vogelspinnenart der Welt.

Hein zufolge nehmen die Pfleger mehrmals täglich Tiere auch aus den Terrarien, so dass sie angefasst werden können, und beantworten Fragen. Schautafeln geben Hintergrundinformationen zu den in Deutschland wenig bekannten Tieren. Die Ausstellung wird am Sonnabend und Sonntag von 11 bis 18 Uhr geöffnet sein.

Von Kat.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Den Anwohnern an der Steinbacher Straße in Cotta stehen Bauarbeiten bevor. Zwischen Hebbelplatz und Haltestelle Chamissostraße wollen die Dresdner Verkehrsbetriebe die Straßenbahntrasse fit für die Zukunft machen. Für das Unternehmen ist es auch der Schlusspunkt unter ein Großprojekt der vergangenen zwei Jahrzehnte.

08.09.2017

Ehrung für Prof. Dr. Anthony Hyman: Der Direktor am Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik Dresden wird mit der diesjährigen Schleiden-Medaille der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina ausgezeichnet. Prof. Hyman erhält die Ehrung für seine herausragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Zellbiologie.

08.09.2017

Grün, Grüner, am Grünsten: Bei der Fragestunde mit Cem Özdemir am Donnerstagabend im Dresdner Bärenzwinger stand alles im Zeichen des Klimaschutzes. Dabei war es nicht immer nur der angereiste Bundestagskandidat, der auf das Steckenpferd seiner Partei zu sprechen kam.

08.09.2017