Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Neue Fahrradselbsthilfewerkstatt in der Friedrichstadt
Dresden Lokales Neue Fahrradselbsthilfewerkstatt in der Friedrichstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 11.03.2018
 Foto: Franziska Gabbert  Quelle: dpa-tmn
Anzeige
Dresden

 Wer sein Rad liebt, der schiebt. Am besten „Zum Rostigen Ross“, der neuen Fahrradselbsthilfewerkstatt auf der Berliner Straße 28.

Der Verein „Rad i.O. Dresden e.V.“ eröffnet am 2. März die Fahrradwerkstatt in der Dresdner Friedrichstadt. Ab 19 Uhr sind alle Dresdner eingeladen. Zuvor wird stilecht eine Runde durch die Dresdner Friedrichstadt gedreht. Treffpunkt hierzu ist um 16 Uhr der Bahnhof Mitte, gegenüber des Poco Einrichtungsmarktes (ehemals Domäne).

Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Fertigkeiten und Wissen zur Instandsetzung und -haltung von Fahrrädern sowie Werkzeuge und die nötige Infrastruktur anzubieten, damit Radfahrer ermächtigt werden, unabhängig und umweltfreundlich mobil zu sein. Langfristig soll hier auch ein kleines Stadtteilzentrum entstehen, um Begegnung und Austausch für neue und alte Bewohner des Viertels zu schaffen. Wer sich gleich selbst ehrenamtlich engagieren möchte, kann die Initiatoren des Projektes unterstützen. „Helfende Hände werden gern gesehen. Wir freuen uns über Unterstützung jeglicher Art“, so Jens Günther vom Rad i.O..

Weitere Informationen hierzu gibt es unter https://rostiges-ross.de/.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Landeshauptstadt Dresden hat im vergangenen Jahr 2 173 407 Touristen begrüßt. Das ist der höchste Wert seit der politischen Wende 1990. Bisher war das Jahr 2014 mit 2 130 077 Dresden-Besuchern das erfolgreichste für die Tourismuswirtschaft. Das Plus im Vergleich zum Jahr 2016 beträgt 3,9 Prozent.

11.03.2018

Sie geben nicht auf: Die Dresdner Autoren der Lehrer-Petition zur Bildungspolitik in Sachsen streben ein Bildungsforum mit Kultusminister Christian Piwarz an. Damit wollen sie ihr Engagement über die Zeichnungsfrist der Petition hinaus fortsetzen. Noch gibt es offene Fragen.

11.03.2018
Lokales Freiflächen in der Seidnitzer Straße in Dresden - Mediation gescheitert, Vonovia baut wie geplant

Viel Grün mitten in der Innenstadt gibt es in der Seidnitzer Straße. Das Wohnungsunternehmen Vonovia will hier aber nachverdichten, sprich Neubauten errichten. Die Mieter protestierten, es kam zur Mediation. Diese wurde jetzt ergebnislos beendet.

11.03.2018
Anzeige