Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Seifenkistenteams stürzen sich den Saloppe-Hang hinunter
Dresden Lokales Seifenkistenteams stürzen sich den Saloppe-Hang hinunter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 03.07.2016
Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Trotz regnerischen Wetters gingen am Sonnabend bei der 16. Auflage des Seifenkistenrennens in der Saloppe 13 Teams mit 130 Mitstreitern an den Start. Etwa 2000 Besucher wollten sich das Spektakel nicht entgehen lassen und erlebten einen denkwürdigen Wettkampf. Denn zum ersten Mal wurden die Seriensieger der vergangenen Jahre vom Team Vorstadt abgelöst. Und das ausgerechnet von einem Team, das eigentlich gar nicht vorhatte mitzumachen. „Die Sieger vom Team Grohmann haben Junggesellenabschied gefeiert. Als sie von unserem Rennen hörten, haben sie sich spontan angemeldet“, sagt Veranstalter Steffen Grosche von der Waterloo Produktion.

Zum 16. Mal haben sich mutige Fahrer den „Höllenhang“ an der Saloppe Dresden hinunter gewagt. In aufwendig gebauten Seifenkisten ging es unter großem Applaus des Publikums von der Sommerwirtschaft Saloppe hinunter zur Elbe. Unser Kollege Dietrich Flechtner war mittendrin.

Optisch glänzten das Gewinner-Team mit einer kleinen grün, schwarz, rot und weiß angestrichenen Kiste, die Platz für zwei Fahrer hatte. Ein Hingucker war zudem das Gefährt vom Team Vorstadt, das wenige Tage nach dem Tod von Bud Spencer mit einem rot-gelben Buggy unterwegs war, den man auch aus einem seiner Filme kennt. Nach Angaben der Veranstalter hatte sich das Team beim Bau der Kiste bewusst am filmischen Vorbild orientiert.

Es ist vollbracht! Das 16. Saloppe Seifenkistenrennen startet ... JETZT!!

Gepostet von Saloppe Seifenkistenrennen am Samstag, 2. Juli 2016

Insgesamt absolvierten die Teams während der von 13 bis 17.30 Uhr dauernden Veranstaltung auf dem Parcours von der Saloppe über die Brockhausstraße gen Elbe einen Testlauf, das gemeinsame Hochschieben der Kisten und das anschließende Einzelzeitfahren. Alle Teilnehmer bekamen am Ende einen Pokal. Die Rennfahrer auf den vorderen Plätzen konnten sich zudem über Preise wie eine Trabisafari, eine Paddeltour oder Fahrradhelme freuen. Nach dem großen Finale zog Steffen Grosche ein positives Fazit. „Das Wetter hat vielleicht ein paar Leute davon abgehalten vorbeizukommen. Ansonsten war das Rennen aber genauso schön wie in den anderen Jahren. Erneut waren wieder jede Menge spektakuläre Kisten dabei.“

STH

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Rund 2000 Dresdner haben am Samstagnachmittag ein farbenfrohes Holi Open Air gefeiert. Auf der Freifläche des Puro Beach an der Leipziger Straße stand dabei das Thema Farbe im Mittelpunkt. Zu lauter Musik bewarfen sich die meist jungen Gäste ausgelassen mit farbigem Pulver, bis am Ende ein große bunte Masse tanzte.

02.07.2016

rotz deutlicher Verbesserung der Wasserqualität in Dresdens Flüssen, Bächen und Seen in den letzten Jahren sind nach Prüfung und Urteil des Umweltamts Dresden nicht alle Gewässer im Stadtgebiet zum Baden geeignet. Wirklich rechtlich verboten ist das Baden in natürlichen Flüssen oder Seen nicht.

02.07.2016

Gut und gerne 100 Jahre mehr „Lebenszeit“ kann neuartiger Karbonbeton aus Dresden alten Häusern nachträglich verschaffen. Das hat Prof. Manfred Curbach vom Institut für Massivbau der Technischen Universität Dresden eingeschätzt. Das Konzept dahinter ist derzeit auf der „Dresden Concept“-Ausstellung auf dem Dresdner Neumarkt zu sehen.

02.07.2016