Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sechs neue Frackträger im Dresdner Zoo: Pinguine erobern ihr Gehege
Dresden Lokales Sechs neue Frackträger im Dresdner Zoo: Pinguine erobern ihr Gehege
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:37 09.09.2015
Die vergangenen zwei Wochen haben die Tiere im Innenbereich verbracht. Quelle: Hauke Heuer

Dabei gingen vor allem die Männchen besonders forsch vor. Zwei der Weibchen harrten zunächst lieber im Innenbereich aus und ließen ihren übrigen vier Artgenossen das neue Zuhause erkunden.

„Die Tiere sind in einem guten Zustand, sehr aktiv und wohl genährt“, freute sich Tierpfleger Hendrik Collmar über seine neuen Schützlinge. Die neuen Frackträger sind noch sehr jung – im vergangenen Jahr wurden sie geboren – und tragen noch ein graues Federkleid, dass in den kommenden Monaten abgeworfen wird.

Die Tiere können ab sofort besichtigt werden. Wer die Pinguine richtig in Aktion erleben will, muss sich noch einige Wochen gedulden. Dann gibt es täglich um 15 Uhr eine öffentliche Fütterung.

Pinguine haben im Dresdner Zoo in der Vergangenheit eher weniger Glück gehabt. Von der ursprünglich 28 Tiere starken Kolonie blieben zuletzt nur drei Vögel übrig, die an einen anderen Zoo gegeben wurden. Der Grund für das Massensterben der Pinguine ist bis heute unklar. „Wir haben das gesamte Becken gechlort, um alle Keime abzutöten und einen weiteren Ausbruch der unbekannten Krankheit auszuschließen“, sagte Tierpfleger Collmar.

hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadt sucht Ersatz für die Gasbeleuchtung in den historischen Striesener Laternen. Drei Möglichkeiten haben Reinhard Koettnitz, Chef des Straßen- und Tiefbauamtes, Rüdiger Kramer, der im Rathaus für die öffentliche Straßenbeleuchtung zuständig ist, sowie mehrere Stadträte und Ortsbeiräte am Montagabend getestet.

09.09.2015

Mehrere Hundert Dresdner haben am Dienstagnachmittag laut und farbenfroh für die Rechte behinderter Menschen demonstriert. Mit der „Parade der Vielfalt“ zogen sie vom Bahnhof Neustadt bis zum Goldenen Reiter, wo Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) von den Teilnehmern die Inklusionsfackel erhielt, die an das olympische Feuer angelehnt ist und im Rahmen der Inklusionswoche von Veranstaltung zu Veranstaltung wandert.

09.09.2015

In mehr als 100 Kindertagesstätten in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wird ab Freitag gestreikt. Das teilte die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch mit.

09.09.2015