Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Schwerer Schlag für Angeklagten vor Gericht in Dresden

Prozess Schwerer Schlag für Angeklagten vor Gericht in Dresden

Ein 36-Jähriger muss sich derzeit vor dem Amtsgericht in Dresden unter anderem für verschiedene Diebstähle verantworten. Auch seine Lebensgefährtin ist angeklagt – und sie verpasste ihrem Freund einen ganz schweren Schlag vor Gericht.

Voriger Artikel
Größte nationale Tagung für Nuklearmedizin Ende April in Dresden
Nächster Artikel
Freie Träger wehren sich gegen Kritik des Prüfungsamtes der Stadt Dresden


Quelle: Volkmar Heinz

Dresden. In Kleingartenanlagen ist im Winter nicht viel los, gelegentlich schauen aber auch in der kalten Jahreszeit einige Laubenpieper mal nach dem Rechten. So fiel an einem Februartag 2015 auf, dass die Anlage Am Wetterbusch in Wilsdruff unverhofften und vor allem ungebeten Besuch bekommen hatte. Drei Gärten waren regelrecht geplündert worden. Diebe hatten die Schlösser aufgebrochen und alles mitgenommen, was nicht niet- und nagelfest war – Liegen, Tische, Stühle, Schubkarren, Rasenmäher, Grills, Außenlampen, Pool-Zubehör, Gartengeräte und vieles mehr. Sie kamen sogar noch einmal und klauten Randsteine.

Als die Polizei Tage später zu einer Wohnungsdurchsuchung – allerdings wegen anderer Sachen – bei Andre P. und Cindy H. anrückte, fand sie dort viele der gestohlenen Sachen. Hatte das Pärchen, das selbst einen Schrebergarten besaß, im „fernen“ Wilsdruff geklaut, um die eigene Parzelle in Dresden aufzuhübschen? Gefunden wurde aber noch mehr: ein MacBook Pro, das bei einem Wohnungseinbruch gestohlen worden war, sowie Manöverkartuschen, Kugelbomben und weitere illegale Feuerwerkskörper.

Beide müssen sich seit Dienstag vor dem Amtsgericht verantworten. Die Sache mit den Böllern und der Munition räumte Andre P. ein, kein großes Geständnis, sie waren ja in der Wohnung gefunden worden. Allerdings hätte die ein Freund mal zu Silvester mitgebracht, aber nicht wieder mitgenommen. „Ich habe die Dinger total vergessen“ erklärte er. Zu den Diebstählen in der Gartenanlage wollten sich beide nicht äußern. So müssen Zeugen gehört werden.

Der 36-Jährige ist seit Jahren drogensüchtig, erheblich vorbestraft und sitzt derzeit fünf Jahre wegen Drogenhandels und gefährlicher Körperverletzung ab. Da schlägt jede neue Verurteilung ins Kontor, aber es kam für ihn am Dienstag schon ganz dick. Seit 2011 sind beide ein Paar und sie hat wohl trotz seiner Eskapaden immer zu ihm gehalten, Man sei verlobt, erklärte Andre P. stolz dem Gericht, um dann aus allen Wolken zu fallen. „Ich habe das Verlöbnis gelöst“, bekannte die 34-Jährige. Das hat den Angeklagten, der sich sonst wohl schwer zu erschüttern ist, wirklich getroffen. Der Prozess wird fortgesetzt.

Von Monika Löffler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.