Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Schulen in Johannstadt brauchen einen Plan
Dresden Lokales Schulen in Johannstadt brauchen einen Plan
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:38 11.03.2018
Blick auf einen Arbeitsplatz in der 102. Grundschule. Quelle: picture alliance / ZB
Dresden

Der Stadtrat muss dringend einen Beschluss herbeiführen, der sich mit den Auswirkungen der Universitätsschule auf die 101. OberschuleJohannes Gutenberg“, 102. Grundschule „Johanna“ und auch auf das Abendgymnasium befasst. Das teilte Bildungsbürgermeister Hartmut Vorjohann (CDU) auf Anfrage der DNN mit.

Die Universitätsschule wird mit Beginn des Schuljahres 2018/2019 am Standort Pfotenhauerstraße 42 gegründet. In diesem Schulgebäude sind die 101. Oberschule und das Abendgymnasium untergebracht. In einem Nachbargebäude befindet sich die 102. Grundschule. Die Universitätsschule soll eine dreizügige Grundschule und eine dreizügige Oberschule umfassen.

„Ein Nebeneinander der Universitätsschulen und der 101. Oberschule auf dem Schulstandort Pfotenhauerstraße 42 ist aus räumlichen Gründen auf Dauer ausgeschlossen“, so der Schulbürgermeister. Der Stadtrat habe hierzu bisher ein Konzept beauftragt, „ob und wie die Universitätsschule schrittweise Einschulungszüge der Klassenstufen 1 und 5 der beiden Bestandsschulen übernehmen kann, um nach einer Phase der Kooperation perspektivisch die 102. Grundschule und die 101. Oberschule zu ersetzen“, heißt es im Stadtratsbeschluss zur Gründung der Universitätsschule.

Laut Vorjohann muss die Schulverwaltung sehr kurzfristig prüfen, ob und gegebenenfalls wann die 101. Oberschule aufgehoben wird oder ob andere Lösungen wie zum Beispiel das Zusammengehen der Schulen gefunden werden können.

Thomas Löser, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen, begrüßte die Genehmigung der Universitätsschule durch das Sächsische Kultusministerium (DNN berichteten) und bat Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP), die im Bildungsausschuss beschlossene Moderation zwischen Universitätsschule, 101. Oberschule und 102. Grundschule schnell einzuberufen, um die schulorganisatorischen Fragen zu klären.

„Wir sind den Lehrern, den Eltern und den Schülern am Standort der 101. Oberschule und 102. Grundschule verpflichtet, Bedingungen für eine weitere positive Entwicklung des gesamten Schulstandortes in Johannstadt zu schaffen“, erklärte Löser.

Von Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresden boomt. Die Gewerbesteuereinnahmen klettern in schwindelerregende Höhen, die Zahl der Arbeitsplätze wächst unaufhaltsam. Ein Ende des Booms ist nicht in Sicht, glaubt Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP).

03.02.2018

Das für Sonntag geplante Faschingsschwimmen an der Elbe in Dresden ist abgesagt. Das teilten die Organisatoren am Freitag mit. Grund dafür ist der zu hohe Wasserstand. Die Sicherheit der rund hundert Teilnehmer sei nicht mehr gewährleistet.

04.02.2018

Das Amtsgericht Dresden hat einen notorisch pöbelnden Rentner ins Gefängnis geschickt. Was der 70-Jährige auf dem Kernholz hat, lesen Sie hier:

02.02.2018