Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Schüler werden Lebensretter
Dresden Lokales Schüler werden Lebensretter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:30 06.01.2017
25 Lehrer aus Dresden haben gestern im Rahmen des Projektes „Schüler retten Leben“ in einer zweistündigen Fortbildung das Rüstzeug dafür bekommen, wie sie Schülern ab der 7. Klasse die Grundprinzipien der Wiederbelebung nach einem Herzstillstand nahezubringen. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

25 Lehrer aus Dresden haben gestern im Rahmen des Projektes „Schüler retten Leben“ in einer zweistündigen Fortbildung das Rüstzeug dafür bekommen, wie sie Schülern ab der 7. Klasse die Grundprinzipien der Wiederbelebung nach einem Herzstillstand nahezubringen. Künftig sollen sie ihre Schüler einmal im Jahr in einer zweistündigen Unterrichtseinheit fit für Laienreanimation machen. Denn nach einem plötzlichen Herzstillstand zählt jede Minute, bereits nach drei bis fünf Minuten können Gehirnzellen absterben. Sofern möglich, sollten Laien solange die bewährte Herzdruckmassage anwenden, bis professionelle Hilfe eintrifft.

Entwickelt hat das Konzept der Fortbildung die Klinik für Anästhesiologie und Intensivtherapie am Dresdner Uniklinikum in Zusammenarbeit mit dem Sächsischen Kultusministerium. Der Freistaat stattet insgesamt 42 sächsische Schulen mit jeweils sieben Übungs-Phantomen aus.

Von jw

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es gibt nichts, was es nicht gibt. Das gilt zumindest für die Liste mit Fundsachen, die 2016 in Dresdner Bussen und Bahnen zurückgelassen worden sind. Kostprobe gefällig? Es gehören drei Rollatoren, ein BH und 38 Fahrräder dazu. Das sind nicht die einzigen Kuriositäten.

06.01.2017

Mit rund 70 Teilnehmern hat der „Friedensmarsch für Aleppo“ am Donnerstag Dresden erreicht. Am Nachmittag kamen die Läufer in ihrem Quartier in Pieschen an, um dann am Abend sich und die Idee dahinter auf dem Neumarkt zu präsentieren. Dort begrüßten bei Temperaturen von deutlich unter Null Grad rund 100 Menschen die Initiative.

05.01.2017
Lokales Architekt Kelf Treuner im DNN-Gespräch - Am Lingnerschloss fallen die Gerüste

Die Gerüste an der Südfassade sind gefallen. Jetzt gehen die Bauarbeiten im Inneren des Lingnerschlosses weiter. Bis Jahresende sollen die drei Salons im Obergeschoss fertig sein. Anschließend ist der Festsaal dran. DNN sprachen mit Kelf Treuner, dem für die Sanierung zuständigen Architekten.

05.01.2017