Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Schnippeln, Garnieren, Servieren: Kochunterricht für Kinder in Dresden
Dresden Lokales Schnippeln, Garnieren, Servieren: Kochunterricht für Kinder in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:11 09.09.2015

[gallery:600-32488491P-1]

Karen Hammer, Inhaberin der Erlebnismanufaktur Erlebnissimo, hat das wachsende Interesse genutzt und sich vor drei Jahren mit ihren Koch- und Benimmkursen selbstständig gemacht.

"Das Bewusstsein für gesunde Ernährung ist in den vergangenen Jahren stetig gestiegen. Leider haben Eltern nicht immer Zeit, sich abends in die Küche zu stellen und zu kochen. Aber irgendjemand muss den Kindern das Kochen beibringen und da komme ich ins Spiel", erklärt Karen Hammer. Fast täglich veranstaltet sie ihre Kurse. Auch in den Sommerferien bietet die 38-Jährige in der Kinderküche des Kochloft, Nossener Brücke 8-10, ihren Unterricht an.

Um dem Sommer gerecht zu werden, befassen sich Hammers derzeitige Lehrgänge vor allem mit für die Jahreszeit typischen Themen. So waren in der vergangenen Woche Grillhits angesagt, morgen dreht sich alles um Cocktails (natürlich alkoholfrei) und Smoothies. Bei dem Unterricht lernen die Kinder nicht nur, wie sie die einzelnen Speisen zubereiten, sondern erfahren auch Wissenswertes über die Zutaten. So zum Beispiel, dass Vanille das zweitteuerste Gewürz der Welt ist (das teuerste ist Safran) oder dass die Gurkenschalen tatsächlich gut für die Haut sind. Nebenbei darf natürlich immer fleißig gekostet werden. "Die Kinder sollen ja auch wissen, wie beispielsweise eine Pitahaya schmeckt", so die studierte Wirtschaftswissenschaftlerin.

Ein weiteres Highlight der Kurse: Karen Hammer zeigt ihren Jungköchen auch, wie man das Essen kreativ gestaltet. So bastelteten die sechs Teilnehmer des Kurses Grillhits am vergangenen Mittwoch aus Frühlingszwiebeln lustige Gesichter. Dafür wurden mit den Wurzelhaaren des Gemüses einfach zwei Zöpfe gebunden, Nelken als Augen verwendet und ein kleiner Mund angemalt. Anschließend kamen die umgestalteten Frühlingszwiebeln in die Vase. "So was kann man auch seinen Eltern schenken. Ist definitiv kreativer als ein gewöhnlicher Blumenstrauß", erklärte Hammer ihren Schülern. Zusätzlich lernten die Kinder, wie sie Erdbeereis selbst machen können und wie man Gemüsesticks, gesunde Burger und Gurkenspaghetti zubereitet. "Ich war schon in der letzten Woche mit meiner Klasse hier. Es macht wirklich Spaß, deswegen habe ich mich auch für diesen Kurs angemeldet", erzählt der 13-jährige Charlie. Und auch für Gregor und Lydia Puschendorf zahlt sich der Kurs aus, denn bald steht bei den beiden Geschwistern eine Grillfete an.

Die Kurse in den Sommerferien dauern drei Stunden. Dabei kochen die Teilnehmer nicht nur, sondern können am Ende auch alles verspeisen. Der Preis liegt bei 20 Euro pro Kind. Zusätzlich bietet Karen Hammer auch kulinarische Früherziehung im Kindergarten, eine Stadtsafari über sächsische Spezialitäten sowie Küchenpartys an.

Steinmann, Nadine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen hoher Mietkosten leben einkommensschwache Familien in den größten Städten Ostdeutschlands laut einer Studie überwiegend unter Hartz-IV-Niveau. In 14 von 15 untersuchten Städten im Osten - darunter auch Chemnitz, Dresden und Leipzig - haben sie nach Abzug der Miete weniger Geld zur Verfügung als den Hartz-IV-Regelsatz von 1169 Euro im Monat.

09.09.2015

Der Direktor des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr, Matthias Rogg, ist zum Professor ernannt worden. Rogg, Jahrgang 1963, erhielt die Ernennungsurkunde am Montag in der Universität der Bundeswehr in Hamburg, wie das Museum mitteilte.

09.09.2015

Das Sommerwetter in Dresden hält weiter an. Wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte, können sich die Dresdner zu Beginn der zweiten Ferienwoche über Temperaturen um die 30 Grad freuen.

09.09.2015
Anzeige