Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Schließung des Bürgerbüro Klotzsche nur vorübergehend
Dresden Lokales Schließung des Bürgerbüro Klotzsche nur vorübergehend
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:42 25.11.2015
Quelle: Archiv
Dresden

Die Schließung des Bürgerbüros in Klotzsche soll nur vorübergehend sein. „Sobald uns das zusätzliche Personal zur Verfügung steht, öffnet das Bürgerbüro Klotzsche wieder und kann zum normalen Dienstbetrieb übergehen“, teilte die Stadtverwaltung Dresden mit. Am Montag hatte das Rathaus mitgeteilte, dass Bürgerbüro auf unbestimmte Zeit zu schließen. Grund sei das neue Bundesmeldegesetz.

Das neue Gesetz sehe beispielsweise vor, dass für jede An- bzw. Ummeldung einer Wohnung und in Fällen, bei denen eine Abmeldung notwendig ist, eine Bestätigung des Wohnungsgebers vorgelegt werden muss (§ 19 BMG ). Dies betrifft Vermieter oder von ihnen Beauftragte (z. B. Wohnungsverwaltungen, Wohnungseigentümer oder auch Hauptmieter, die untervermieten), heißt es aus dem Rathaus.

Die Angaben zum Vermieter und Eigentümer sind im Melderegister zu speichern. Bei über 90 000 Meldevorgängen im Jahr sei dies ein erheblicher Mehraufwand. Weiterhin ergeben sich bei der Bearbeitung von Melderegisterauskünften neue Pflichten.

Die Anwohner von Klotzsche können in acht Bürgerbüros der Stadt während der regulären Öffnungszeiten, aber auch in den Ortschaften ihre Anliegen erledigen. Das Zentrale Bürgerbüro Altstadt bietet darüber hinaus erweiterte Öffnungszeiten an, so die Stadt. Um längere Wartezeiten zu vermeiden, haben die Bürger die Möglichkeit, in sieben Bürgerbüros einen Vorsprachetermin telefonisch oder über das Online-Terminmanagement unter www.dresden.de/buergerbueros zu vereinbaren. Im Bürgerbüro Pieschen liegen die bereits in Klotzsche beantragten Personalausweise und Reisepässe zur Abholung bereit.

 

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Rahmenplan Innere Neustadt - Abkehr von autogerechter Stadt

Die Stadtverwaltung will die „langfristig angelegte Stadtreparatur“ fortsetzen. Dafür soll jetzt der Rahmenplan für den Bereich Innere Neustadt fortgeschrieben werden. Die Vorlage für den Bauausschuss ist ein Mammut-Werk voller Visionen. Die letzte Fassung des Rahmenplans stammt von 2003.

25.11.2015

Dresden hat in den ersten neun Monaten weniger Besucher aus dem Inland angezogen als im Vorjahreszeitraum. Das Stadtmarketing führt das Minus von 4,2 Prozent bei den Übernachtungen vor allem auf den Imageverlust der Stadt durch fremdenfeindliche Äußerungen bei den Pegida-Demonstrationen zurück.

25.11.2015

Wissenschaftler aus Dresden und Leipzig wollen gefährdete Großmuscheln retten. Es geht um die Malermuschel und die Flussperlmuschel, teilte die Technische Universität Dresden am Mittwoch mit. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts hätten beide noch viele Flüsse in Deutschland bevölkert.

25.11.2015