Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Schlaganfallbus steht am Kulturpalast
Dresden Lokales Schlaganfallbus steht am Kulturpalast
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:41 12.06.2018
Der „Schlaganfallbus“ macht am 14. Juni wieder am Kulturpalast Station. Quelle: PR
Dresden

Gesundheitsrisiken kennen, Symptome deuten, schnell reagieren – Aufklärung über den Schlaganfall und seine Erkennungszeichen kann Leben retten. Aus diesem Grund haben sich auch in diesem Jahr das Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden, das Städtische Klinikum Dresden sowie die Orthopädie- und Rehatechnik Dresden GmbH zusammengeschlossen, hieß es in einer Mitteilung des Uniklinikums.

Gemeinsam machen sie sich in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion für die Schlaganfallprävention stark: Am Donnerstag, dem 14. Juni, steht der signalrote Londoner Doppeldeckerbus der „Herzenssache Schlaganfall“ von 10 bis 15 Uhr auf der Schloßstraße am Dresdner Kulturpalast. Im britischen Doppeldecker stehen Fachärzte, Experten aus der Pflege sowie der Rehabilitation und sogenannte Schlaganfall-Lotsen für direkte Gespräche zur Verfügung. Dabei können im Gespräch offene Fragen geklärt und das persönliche Schlaganfall-Risiko getestet werden.

Schlaganfall und Diabetes sind zwei tödliche Gefahren, deren Risikofaktoren kaum bekannt sind. Alle zehn Minuten ereignet sich ein neuer Schlaganfall, dessen Ursache eine Diabetes-Erkrankung ist. Insgesamt erleiden jedes Jahr mehr als 270 000 Deutsche einen Schlaganfall. Weltweit stirbt rund die Hälfte aller Menschen mit Diabetes an Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Menschen mit Typ-2-Diabetes und kardiovaskulärer Vorerkrankung haben schätzungsweise eine um zwölf Jahre verkürzte Lebenserwartung im Vergleich zu Gesunden. Bekannt ist aber auch, dass sich zwischen 50 bis 70 Prozent dieser Hirninfarkte durch gezielte Vorsorgemaßnahmen und die Förderung einer gesunden Lebensweise verhindern ließen. Dieser Effekt zeigt sich auch bei der Volkskrankheit Diabetes mellitus, von der in Deutschland schätzungsweise 7,6 Millionen Menschen betroffen sind. Vorsorge und Aufklärung werden daher nach Ansicht der Experten immer wichtiger.

Der Schlaganfallbus steht am Donnerstag, 14. Juni, von 10 bis 15 Uhr, am Kulturpalast (Schloßstraße).

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Millioneninvestition auf dem Campus - So schön wird die Neue Mensa

Seit fast vier Jahren steht das Gebäude inmitten des Dresdner Campus’ leer. Bis 2020 soll es für fast 24 Millionen Euro saniert werden. Auch die Bierstube soll zurückkehren – mit ihrem unverwechselbaren Interieur.

18.06.2018

An der Hamburger Straße ist ein hoher Zaun entstanden. Er umgibt das ehemalige Hochbaumt der Stadt, das im Sommer als Abschiebegefängnis eröffnet werden soll. Ist das die Keimzelle für das neue Ankerzentrum? Das kann derzeit keiner so recht sagen.

12.06.2018

Der Traum vom schnellen großen Geld wird in allen Spiel-Casinos geträumt. Nur bleibt das meist ein Traum. Marco R. allerdings machte einen wirklich guten Schnitt und räumte innerhalb mehrere Monate gut 10.000 Euro ab – jedoch nicht beim Glücksspiel. Er unterschlug das Geld. Nun stand er vor Gericht.

12.06.2018