Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Schlaganfall-Bus macht auf dem Dresdner Altmarkt Station

Prävention im Fokus Schlaganfall-Bus macht auf dem Dresdner Altmarkt Station

„Risiko senken – Lebenszeit verlängern“. Das ist das Motto der Initiative „Herzenssache Schlaganfall“, die sich für die Prävention der Hirninfarkte stark macht. Am 7. Juni macht sie mit ihrem roten Doppeldeckerbus auch auf dem Dresdner Altmarkt Station.

Voriger Artikel
Restauranteröffnung von Sternekoch Maiwert in Dresden verzögert sich
Nächster Artikel
675 Lehrlinge fangen im Kammerbezirk Dresden eine Ausbildung im Handwerk an

Von 10 bis 15 Uhr stehen Experten auf dem Altmarkt bereit.

Quelle: Uniklinikum Dresden

Dresden. „Risiko senken – Lebenszeit verlängern“. Das ist das Motto der Initiative „Herzenssache Schlaganfall“, die sich für die Prävention der Hirninfarkte stark macht. Ein Anliegen, das auch Dresdner Kliniken unterstützen. Das Dresdner Uniklinikum, das Städtische Klinikum Dresden und die Orthopädie- und Rehatechnik Dresden GmbH haben sich zusammengeschlossen und machen sich am 7. Juni in einer öffentlichkeitswirksamen Aktion für die Schlaganfallprävention stark: Von 10 bis 15 Uhr macht der signalrote Londoner Doppeldeckerbus der Initiative „Herzenssache Schlaganfall“ auf dem Altmarkt Station.

In dem Bus stehen Fachärzte, Experten aus der Pflege sowie der Rehabilitation und sogenannte Schlaganfall-Lotsen für direkte Gespräche zur Verfügung. Dabei können offene Fragen geklärt und das persönliche Schlaganfall-Risiko getestet werden. Im Mittelpunkt der diesjährigen Kampagne steht der Zusammenhang zwischen Diabetes und Schlaganfall – die Zuckerkrankheit gilt als klassischer Risikofaktor für einen Hirninfarkt (wie im obigen Text beschrieben). Ziel der Aktion ist es, den Informationsstand über Ursachen, Risikofaktoren und Vorsorgeoptionen in der Bevölkerung zu Schlaganfall und Diabetes deutlich zu verbessern, um so die Zahl der Neuerkrankungen zu reduzieren.

Deshalb tourt der rote doppelstöckige Info-Bus in diesem Jahr von Mai bis September quer durch Deutschland: In über 80 Orten zwischen Heide in Schleswig-Holstein und dem bayrischen Garmisch-Partenkirchen beraten Experten von regionalen Partnern wie Diabetologen, Kardiologen und Neurologen aus Kliniken und Vertreter von Selbsthilfegruppen die Besucher des Busses.

Von cg

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.