Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+
Auto & Verkehr Sanierung der Dresdner Augustusbrücke: Feste Fugen sorgen für Probleme

Bogen über dem Terrassenufer Sanierung der Dresdner Augustusbrücke: Feste Fugen sorgen für Probleme

Bis Sonntag verschwinden die letzten Brüstungssteine auf der Augustusbrücke am Bogen über dem Terrassenufer. Die Steine werden vorher kartiert, damit Bauarbeiter sie anschließend wieder an die richtige Stelle setzen können.

Von Fahrbahnen und Gleisen ist auf der Augustusbrücke nichts mehr zu sehen. Bis Sonntag verschwindet auch die Brüstung vom Bogen über dem Terrassenufer.
 

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden.  Bis Sonntag verschwinden die letzten Brüstungssteine auf der Augustusbrücke am Bogen über dem Terrassenufer. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, werden die Steine vorher kartiert, damit Bauarbeiter sie beim anschließenden Neubau wieder an die richtige Stelle setzen können. Der Ausbau der Steine bereite laut Stadt unerwartete Mühe. Sie seien sehr eng verfugt und der Fugenmörtel bestehe aus einem sehr harten Zement-Verguss. Erwartet hatte man einen zwar harten, aber leichter ausbaubaren Mörtel.

Auch der Rückbau der Mastenverankerungen für die auf der Oberstromseite bereits abgebauten Oberleitungs- und Laternenmasten bereitet erhebliche Probleme. Die in den Sandstein einbindenden Stahlteile sind fest mit Beton vergossen und so gesichert, dass sie nur in mühsamer Handarbeit auszustemmen sind.

Außerdem haben die Arbeiter inzwischen die Auffüllungen unter dem bereits abgetragenen Pflaster im Gleis- und im Straßenbereich zum großen Teil ausgebaggert. Auf der Neustädter Seite sind sie zudem mit dem Rückbau der alten Gasleitung beschäftigt.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Auto & Verkehr
21.01.2018 - 08:21 Uhr

Pech im Neunmeterschießen : Knappe Finalniederlage gegen den JFC Jena

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.