Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Saloppe-Hängepartie geht weiter
Dresden Lokales Saloppe-Hängepartie geht weiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:18 09.09.2015
Hier soll eigentlich investiert werden. Doch solange die Saloppe-Betreiber nicht wissen, wie lange sie ihre Sommerwirtschaft noch betreiben können, gibt es kein grünes Licht für Bauprojekte. Quelle: Dietrich Flechtner

Der Vertrag mit der Stadt Dresden verlängere sich quartalsmäßig. Das mache eine langfristige Planung nicht möglich, seufzt Michael. So könne man sich zwar um Instandhaltungen kümmern, nicht aber um größere Investitionen, die konzeptionell längst angedacht seien. So sollen rund 300000 Euro investiert werden, zum Beispiel in eine neue Küche, ein Spielzeug- und Gerätelager oder eine Personal- und Künstlergarderobe. Doch die unsichere rechtlich Lage verhinderte das.

In der Tat ist die Rechtssituation eine für die Stadt nachteilige. Das wiederum hat der Dresdner Stadtrat, genauer: der Finanzausschuss, selbst verschuldet. Der gab ursprünglich grünes Licht für den Verkauf des Grundstücks im Elbhang, das seit 1997 als "Sommerwirtschaft Saloppe" genutzt wird. Für 665000 Euro ging das lukrative Gelände an die Dresdner Immobilienmakler Rico Richert und Michael Oertel sowie den Bauunternehmer Frank Bertram. Aber noch während des Architektenwettbewerbs besann sich der Finanzausschuss im Kommunal-Wahljahr 2009 eines anderen - über alle Fraktionsgrenzen hinweg.

Seither wird gefeilscht. Dresdens Oberfinanzer Hartmut Vorjohann (CDU) erhielt die undankbare Aufgabe, das bereits getätigte Geschäft rückgängig zu machen. Die Stadt will sich zu den laufenden Verhandlungen nicht äußern. Unterdessen geht das aktuelle Programm der Sommerwirtschaft in die Endphase. Schluss ist am 5. Oktober. Nächster Höhepunkt ist heute die Dirty-Dancing-Sommernacht.

@www.saloppe.de, www.saloppe-bleibt.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 21.09.2013

Redemund, Ralf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Als Widerstand gegen die geplante Hafencity in Dresden ruft die Bürgerinitiative „Elbraum für alle – Hafencity stoppen“ für Samstag um 17 Uhr zu einer Menschenkette auf.

09.09.2015

Bei der Online-Umfrage zur Erweiterung des Dresdner Alaunparks haben sich bereits mehr als 1000 Personen beteiligt. Das gab die Stadtverwaltung am Freitag bekannt.

09.09.2015

Erotik und Leidenschaft: Kirchgänger in Dresden- Löbtau können sonntags bis Anfang November die erotischen Seiten der Bibel kennenlernen. Acht Predigten beschäftigen sich mit Sexualität, Zärtlichkeit und Erotik, aber auch Selbstbestimmung, Nacktheit, Verführung, Ehebruch und Homosexualität.

09.09.2015
Anzeige