Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Sächsische Dampfschiffahrt reduziert Fahrten wegen Elbe-Niedrigwasser
Dresden Lokales Sächsische Dampfschiffahrt reduziert Fahrten wegen Elbe-Niedrigwasser
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 29.08.2016
Aufgrund des anhaltenden Niedrigwassers werden Dampfschiffe in nächster Zeit nur noch beschränkt in die Sächsische Schweiz verkehren. Quelle: Jens Kalaene/dpa
Anzeige
Dresden

Wegen anhaltenden Niedrigwassers können Elbdampfer in der Sächsischen Schweiz nur noch eingeschränkt verkehren. Die Sächsische Dampfschifffahrt hat ihre Fahrten zwischen Dresden und Bad Schandau nach Angaben vom Montag reduziert. So sind auf der Strecke nur noch historische Schiffe im Einsatz, die Passagierkapazität ist daher eingeschränkt.

Am Pegel Dresden wurden am Morgen 70 Zentimeter - normal sind zwei Meter - gemessen, in Schöna an der tschechischen Grenze 75 Zentimeter. Schon 2015 hatte Niedrigwasser die Saison der Sächsischen Dampfschifffahrt beeinträchtigt.

Niedrigwasser herrscht derzeit in drei Viertel aller sächsischen Fließgewässer, wie eine Sprecherin des Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfUG) sagte. „Anhaltende Trockenheit und fehlende Niederschläge machen sich bemerkbar.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trotz der ablehnenden Haltung der Universität in Dresden geben die Landtagsabgeordneten der CDU noch nicht auf. Kommende Woche soll es weitere Gespräche mit Ministern der schwarz-roten Koalition geben.

29.08.2016

Die Stadtratsfraktionen von Die Linke und Bündnis 90/Grüne im Stadtrat wollen, dass der Winterdienst auf den Radwegen verbessert wird und reichten deshalb einen Antrag bei der Stadtverwaltung ein. Diese soll einen Maßnahmenplan erarbeiten, um die Verbesserung des Winterdienstes stufenweise umzusetzen.

29.08.2016

Rund 10 000 Menschen besuchten jeweils am Freitag und am Sonnabend das Hechtfest. „Wir sind sehr zufrieden mit dieser gewaltigen Resonanz“, sagt der Sprecher des Hechtviertel e.V. Maik Schellbach.

29.08.2016
Anzeige