Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Sachsen als Mutterland der Reformation?

Vortrag im Hauptstaatsarchiv Dresden Sachsen als Mutterland der Reformation?

Im Hauptstaatsarchiv spricht am Donnerstag, den 26. Oktober Professor Dr. Enno Bünz vom Lehrstuhl für sächsische Landesgeschichte/Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde an der Universität Leipzig zum Thema „Sachsens Ruf als Mutterland der Reformation“.

Professor Dr. Enno Bünz arbeitet am Lehrstuhl für sächsische Landesgeschichte/Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde an der Universität Leipzig.

Quelle: Wolfgang Zeyen

Dresden. Im Hauptstaatsarchiv spricht am Donnerstag, den 26. Oktober Professor Dr. Enno Bünz vom Lehrstuhl für sächsische Landesgeschichte/Institut für sächsische Geschichte und Volkskunde an der Universität Leipzig zum Thema „Sachsens Ruf als Mutterland der Reformation“. Im Anschluss an den Vortrag um 17 Uhr besteht die Gelegenheit, an einer Führung durch die Ausstellung in der Archivstraße 14 teilzunehmen. Der Eintritt ist frei. Die aktuelle Reformationsausstellung im Hauptstaatsarchiv widmet sich einem der bekanntesten Dokumente aus dem Leben Martin Luthers: Die Bannandrohung von Papst Leo X.

Von DNN

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
19.11.2017 - 15:05 Uhr

Einsatz des Innenverteidigers in Dresden noch offen / Italo-Argentinier hat noch viele Freunde in der Elbmetropole

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.