Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales SPD will Sofortprogramm für Gaslaternen in Dresden
Dresden Lokales SPD will Sofortprogramm für Gaslaternen in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:33 09.09.2015
Quelle: Arno Burgi, dpa

Ihr Erhalt ist aber immer noch ein Stiefkind", meint Axel Bergmann, baupolitischer Sprecher der SPD-Stadtratsfraktion. Bergmann will das ändern. Die SPD hat einen Antrag für den Stadtrat eingereicht, der erstmals am morgigen Dienstag im Ortsbeirat Plauen beraten wird.

Noch in diesem Jahr soll nach den Vorstellungen der SPD 150 000 Euro für den Erhalt der Gaslaternen bereitgestellt werden. Das Geld könnte aus Mitteln kommen, die die Stadt für die Flutschadensbeseitigung eingestellt hat, das aber dafür gar nicht benötigt wird, weil für die Vorhaben Fördermittel von Land und Bund fließen, erklärte Bergmann den Finanzierungsvorschlag seiner Partei für das "Gaslaternen-Programm". Mit den 150 000 Euro könnte in den drei vom Stadtrat festgelegten Erhaltungsgebieten für Gaslaternen in Trachau, Löbtau und Striesen/Blasewitz ein Sofortprogramm aufgelegt werden. Damit soll die Instandhaltung der historischen Straßenbeleuchtung und die Ausleuchtung kritischer Punkte verbessert werden. So könnten einzelne dunkle Ecken in den Gebieten mit der Aufstellung zusätzlicher Laternen besser beleuchtet werden, erklärte Bergmann. "Da in den vergangenen Jahren in anderen Gebieten sehr viele Gaslaternen abgebaut wurden, müssten noch genügend im Lager der Stadt liegen. Uns wurde auf Anfrage immer mitgeteilt, dass alle abmontierten Laternen aufbewahrt werden."

Die Stadtverwaltung soll gleichzeitig Vorschläge vorlegen, wie in den Erhaltungsgebieten Maßnahmen aus dem Prioritätenprogramm zum Gehwegebau vorgezogen werden können. "Ein gut ausgebauter Gehweg erhöht in der Bevölkerung die Akzeptanz für Gaslaternen, die natürlich nicht so hell leuchten wie eine elektrische Straßenbeleuchtung."

Schließlich fordert die SPD, dass die Verwaltung unverzüglich eine Konzeption zum Erhalt der Gaslaternen vorlegt. "Das hat der Stadtrat mehrheitlich beschlossen. Passiert ist aber bis heute nichts. Das muss ein Ende haben. Die Konzeption muss endlich vorgelegt werden", so Bergmann.

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 03.03.2014

Thomas Baumann-Hartwig

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Linken fordern einen Ombudsmann oder eine Ombudsfrau, der oder die Hartz-IV-Abhängigen hilft, sich im Behördendschungel des Jobcenters zurechtzufinden. Katrin Mehlhorn von der Fraktion will solch einen Antrag im April in den Stadtrat einbringen.

09.09.2015

Mit 60 Metern sind sie so lang wie ihre Flügel breit sind, und mit fast 18 Metern erreichen sie auch eine stolze Höhe: Die seit Anfang der 1990er Jahre gebauten Langstreckenflugzeuge der Airbusgruppe A330 nehmen sich neben den Vorgängern A300 und A320 recht majestätisch aus.

09.09.2015

Im laufenden Betrieb soll die Dresdner Semperoper 30 Jahre nach ihrem Wiederaufbau zu altem Glanz zurückkehren. Bereits seit Mitte Februar laufen im elbseitigen oberen Treppenfoyer die Arbeiten, um Ausmalungen, Stuck und Vergoldungen von Staub und anderen Anhaftungen zu befreien.

09.09.2015