Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales SEK findet in Löbtau keine echten Waffen
Dresden Lokales SEK findet in Löbtau keine echten Waffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 30.06.2016
Schwer bewaffnete Beamte (hier ein Symbolfoto) haben in Dresden-Löbtau Gewehre und Pistolen beschlagnahmt.  Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Dresden

 Ein Sondereinsatzkommando (SEK) der Polizei hat am Mittwochabend in Löbtau mehrere Schusswaffen sichergestellt. Die schwer bewaffneten Polizeibeamten hatten nach Hinweisen die Wohnung eines 35-Jährigen durchsucht. Dabei wurden 20 Pistolen sowie fünf Langwaffen sichergestellt. Bei den Waffen handelt es sich allerdings ausnahmslos um erlaubnisfreie Federdruckwaffen. Dass die Waffen unscharf sind, war am Mittwoch noch unklar und wurde erst am Donnerstag durch die Polizei bestätigt.

Zeugen hatten einer Mitteilung der Polizei zufolge am Mittwochnachmittag das vermeintliche Waffenarsenal in der Wohnung in der Gohliser Straße zufällig von außen gesehen und daraufhin die Beamten alarmiert, so eine Polizeisprecherin am Mittwochabend.

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Vertragsbedingungen für das Personal an Hochschulen sorgen seit langem für Diskussionen. In Sachsen hat das Land mit den Hochschulen jetzt einen Rahmenkodex abgeschlossen. Die Dresdner Mittelbau-Initiative kritisierte schon im Vorfeld, dass es hauptsächlich um Soll-Bestimmungen geht, die Hochschulen immer Wege für Ausnahmen finden würden.

29.06.2016
Lokales Alles über die Lieblingstiere - Sommerferien im Zoo Dresden

In den Sommerferien bietet der Zoo Dresden wieder zusätzliche Tierpflegertreffpunkte speziell für Kinder an. Die Tierpfleger erklären den kleinen Besuchern alles rund um die Lebensweise und Bedürfnisse ihrer Lieblingstiere.

29.06.2016

Wort für Wort und Satz für Satz geht Annegret Hintze an diesem Nachmittag das Deutschlehrbuch mit dem afghanischen Flüchtlingsmädchen Kamila Afzali durch. Hintze ist mittlerweile ein regelmäßiger Gast in der Gorbitzer Plattenbauwohnung. Ein Mal pro Woche kommt sie vorbei, um ehrenamtlich bei den Hausaufgaben zu helfen oder Texte zu besprechen.

01.07.2016
Anzeige