Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Rund 200 Teilnehmer bei Mahnwache für Orlando-Opfer in Dresden
Dresden Lokales Rund 200 Teilnehmer bei Mahnwache für Orlando-Opfer in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:01 16.06.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Dresden

Rund 200 Menschen haben sich am Mittwochabend in Dresden an einer Mahnwache für die Opfer des Attentates von Orlando beteiligt. Mit Kerzen und Regenbogenfahnen versammelten sich die Menschen in der einbrechenden Dunkelheit vor der Semperoper, um der Opfer zu gedenken.

Rund 200 Menschen haben sich am Mittwochabend in Dresden an einer Mahnwache für die Opfer des Attentates von Orlando beteiligt. Mit Kerzen und Regenbogenfahnen versammelten sich die Menschen in der einbrechenden Dunkelheit vor der Semperoper, um der Opfer zu gedenken.

In Orlando im US-Bundesstaat Florida hatte ein 29-Jähriger am Sonntag 49 Menschen in einem Nachtclub erschossen. Unter den Opfern waren vor allem Schwule und Lesben.

Dresdens LGBT Community ist solidarisch

Dresden gedenkt der Opfer von #Orlando: Semperoper Dresden im Regenbogen, Spontanchor der TU; stellvertretender Ministerpräsident M.Dulig, und mehrere hundert Menschen mit Kerzen. Danke, #csddresden, für diese würdige Stunde. #visitdresden, #lgbt, #dresden, #visitdresden, #PrayforOrlando

Gepostet von Christoph Münch am Mittwoch, 15. Juni 2016

In Dresden appellierte Sachsens stellvertretender Ministerpräsident Martin Dulig (SPD) daran, dass vor allem die Mitmenschlichkeit im Mittelpunkt stehen müsse. Auch Dresdens Bürgermeister für Personal und Recht, Peter Lames (SPD) nahm an der Veranstaltung teil.

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Ehemals erkrankte bilden ein Team - „Rudern gegen den Krebs“

Die ersten Teams für die sechste Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“, die am 3. September nahe des Blauen Wunders stattfinden wird, haben sich bereits angemeldet. Unter ihnen ist auch zum zweiten Mal ein Team des Förderkreises Sonnenstrahl e.V..

15.06.2016

Zum „Tag der Gebäudereinigung“ protestierten am Mittwoch Gebäudereiniger aus der gesamten Region in der Dresdner Innenstadt. Vorrangiges Ziel der Proteste war es, auf die Lohnunterschiede zwischen alten und neuen Bundesländern in der Branche aufmerksam zu machen.

15.06.2016

Zwei unter Verdacht des gewerbsmäßigen Betruges stehende Geschäftsführer des Dresdner Dating-Dienstes Lovoo sind nach einer Woche Untersuchungshaft wieder auf freiem Fuß. Die Haftbefehle wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft unter Auflagen außer Vollzug gesetzt.

15.06.2016
Anzeige