Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Rückhaltebecken nicht Ursache für Lockwitzanstieg in Dresden
Dresden Lokales Rückhaltebecken nicht Ursache für Lockwitzanstieg in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 09.07.2016
Der Minister für Umwelt und Landwirtschaft in Sachsen, Thomas Schmidt (CDU). Quelle: dpa
Dresden

Nach einem schweren Unwetter Anfang Juni sorgten Wassermassen in der Lockwitz in Dresden und Umgebung teilweise für Besorgnis. Einen seinerzeit gemutmaßten Zusammenhang mit dem gesteuerten Ablassen des Rückhaltebeckens in Reinhardtsgrimma schloss das Sächsische Umweltministerium jetzt aber aus.

Das Rückhaltebecken ist nach den Angaben von Umweltminister Thomas Schmidt in einem Schreiben an den Landtag ein „ungesteuertes, grünes Becken“. Die als grün bezeichneten Hochwasserrückhaltebecken sind im Regelbetrieb leer, teilte der CDU-Politiker auf Anfrage des Grünen-Landtagsabgeordneten Wolfram Günther mit. Nur im Hochwasserfall würden solche Anlagen eingestaut.

Der Betrieb des Beckens erfolge ungesteuert. Dazu sei die Grundablassleitung mit einer festen Blende versehen, die bei höherem Durchfluss als Drossel wirkt. Angestaut wird das Becken damit nur, wenn der Zufluss den Abfluss übersteigt. Beim Abklingen des Hochwasserereignisses entleert sich das Rückhaltebecken selbsttätig. Weder Einstau noch Entleerung könnten durch Personal beeinflusst werden, erläuterte Schmidt. Zudem sei es am 5. Juni dieses Jahres gar nicht zum Einstau des Beckens in Reinhardtsgrimma gekommen. Der Abfluss habe dem Zufluss entsprochen, am Hochwassermeldepegel Kreischa sei kein erhöhter Durchfluss gemessen worden.

Laut Günther hatten die Wassermassen in der Lockwitz teilweise für „Panik“ gesorgt. Anwohner des Wasserlaufes hatten vermutet, dass parallel zu den Niederschlägen das Rückhaltebecken geleert worden war.

Ingolf Pleil

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Wartung der drei Dresdner Tunnel - Vollsperrung der A 17 in der Nacht zum Sonntag

Auf der A17 kommt es bis zum Sonntag zwischen den Ausfahrten Gorbitz und Südvorstadt zu schweren Behinderungen. Das teilt der ADAC Sachsen mit. Grund ist die jährliche Wartung der drei Dresdner Tunnel.

09.07.2016

Zum sechsten Mal pilgern tausende Fans der US-amerikanischen Autobauweise an diesem Wochenende nach Dresden. Die US Car Convention 2016 lockt mit hunderten schicken Amischlitten.

10.07.2016
Lokales An „Canaletto“ kommt keiner vorbei - Hilbert rührt die Werbetrommel fürs Dresdner Stadtfest

Sechs Wochen vor Veranstaltungsbeginn fällt der Startschuss für die crossmediale Bewerbung von „Canaletto - Das Dresdner Stadtfest“ (19. bis 21. August). In der Stadt, in Sachsen sowie darüber hinaus wird fortan für Deutschlands größtes Event dieser Art geworben.

11.07.2016