Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Rudern gegen Krebs in Dresden spendet 25 000 Euro

Teilnehmerrekord Rudern gegen Krebs in Dresden spendet 25 000 Euro

Die sechste Ausgabe der Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ im vergangenen September hat alle bisherigen Rekorde gebrochen. 368 Ruderer beteiligten sich an der Wettfahrt. 25 000 Euro wurden über das Startgeld eingenommen.

Voriger Artikel
„1. Dresdner Umwelt-Zukunftskonferenz der Kinder“ im tjg Dresden
Nächster Artikel
CDU fordert zwei Einkaufssonntage

Stefan Grünewald-Fischer, Sprecher Stiftung Leben mit Krebs, Pauline Wimberger und Gunnar Folprecht vom Uniklinikum sowie Antje Herrmann Geschäftsführerin des Sonnenstrahl e.V. bei der Spendenübergabe.

Quelle: Hauke Heuer

Dresden. Die sechste Ausgabe der Benefiz-Regatta „Rudern gegen Krebs“ im vergangenen September hat alle bisherigen Rekorde gebrochen. 368 Ruderer beteiligten sich an der Wettfahrt. 25 000 Euro wurden über das Startgeld eingenommen. „Im kommenden Jahr hoffen wir, die 30 000 Euro-Marke knacken zu können“, sagte Stefan Grünewald-Fischer, Sprecher der Stiftung Leben mit Krebs, die die Regatta ins Leben gerufen hat.

Wie schon in den vergangenen Jahren kommen die Gelder zu gleichen Teilen drei Projekten zu Gute. Der Sonnenstrahl e.V. ermöglicht Kindern, die eine Krebserkrankung überstanden haben, die Teilnahme an einem „WinterAktivCamp“. Vier bis fünf mal im Jahr fahren mehr als ein Dutzend Jugendliche zum Skifahren ins erzgebirgische Johanngeorgenstadt. „Das Angebot hilft den Kindern, wieder Vertrauen in den eigenen Körper zu bekommen“, erklärt Antje Herrmann, Geschäftsführerin des Vereines. Um die gesunde Ernährung kümmert sich das „Universitäts KrebsCentrum“, das mit den frischen Geldern einen Kochkurs für Krebspatienten anbietet. Ebenfalls unterstützt wird die Frauenklinik des Universitätsklinikums. Dank der Spenden können weiterhin Yogakurse für Brustkrebspatientinnen angeboten werden. „Studien zeigen, dass Sport die Rückfallquote um 40 Prozent senkt“, erklärt Pauline Wimberger, Direktorin der Gynäkologie.

Von hh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
25.09.2017 - 16:32 Uhr

Die Verletzung hat sich der 30-jährige Innenverteidiger im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld zugezogen. 

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.