Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Google+
Rot Grün-Rot für Kauf der Villa Wigman

Probestätte für Tanz und darstellende Kunst Rot Grün-Rot für Kauf der Villa Wigman

Die Fraktionen der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit (RGR) haben am Freitag ihren Willen bekräftigt, die Villa Wigman auf der Bautzner Straße 107 für die Landeshauptstadt zu erwerben. In dem Gebäude soll eine Probenstätte der freien Szene in Tanz und darstellender Kunst etabliert werden.

Dresden, Bautzner Straße 107 51.065668 13.767
Google Map of 51.065668,13.767
Dresden, Bautzner Straße 107 Mehr Infos
Nächster Artikel
Vorjohann schlägt Alarm: Stadt findet keine Baufirmen mehr

Verein „Villa Wigman“ 2016
 

Quelle: Matthias Erfurth

Dresden.  Die Fraktionen der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit (RGR) haben am Freitag ihren Willen bekräftigt, die Villa Wigman auf der Bautzner Straße 107 für die Landeshauptstadt zu erwerben. In dem Gebäude soll eine Probenstätte der freien Szene in Tanz und darstellender Kunst etabliert werden. Der Freistaat Sachsen hatte das Gebäude früher als Probenräume für Staatsschauspiel und Semperoper genutzt. Mit Eröffnung von neuen Räumen im Nebengebäude an der Semperoper benötigt der Freistaat die Villa Wigman nicht mehr. Die Landeshauptstadt könnte die Liegenschaft für 290 000 Euro erwerben.

Pferdefuß: Das Gebäude ist dringend sanierungsbedürftig. Laut Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain (Bündnis 90/Die Grünen) werden bis zu 1,5 Millionen Euro fällig, um die Villa Wigman auf Vordermann zu bringen (DNN berichteten). Im Finanzausschuss und Kulturausschuss gab es jeweils knappe Mehrheiten für den Antrag, das Gebäude zu kaufen. RGR geht davon aus, dass am Donnerstag der Stadtrat den Kauf beschließt. Bereits 2016 sei ein Verein „Villa Wigman für Tanz“ gegründet worden, der ein Nutzungskonzept und verschiedene Finanzmodelle für den Betrieb der Liegenschaft entwickelt habe, heißt es in einer gemeinsamen Erklärung von Linken, Grünen und SPD. Der Verein hoffe auf eine schrittweise Sanierung und Fördermittel, während das städtische Hochbauamt von einer Gesamtsanierung ausgehen.

„Ich freue mich, dass wir uns einigen konnten und dadurch dauerhaft eine Nutzung des Hauses als Probenstätte ermöglichen“, erklärte Anja Apel (Die Linke). Mary Wigman habe mit ihrem Schaffen wichtige Grundlagen für den Modernen Tanz in Dresden gelegt, so Torsten Schulze (Bündnis 90/Die Grünen). „Dieses Erbe zu bewahren, muss durch die Stadt unterstützt werden.“ „Wir wollen diesen Ort für die Kulturstadt Dresden sichern“, so Wilm Heinrich (SPD).

Von Thomas Baumann-Hartwig

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Dresdner Stadtrat entscheidet am Donnerstag
Die Villa Wigman.

Lässt sich Dresden auf Betrieben der rot-grün-roten Stadtratsmehrheit eine Bruchbude andrehen? Im Gegenteil, sagt Vereinsvorsitzende Katja Erfurth. Die Villa Wigman sei eine riesige Chance für eine Stadt, die sich aufschwinge, Kulturhauptstadt zu werden.

mehr
Mehr aus Lokales
23.08.2017 - 12:06 Uhr

Die schwarz-gelben Kicker absolvierten am Mittwoch eine besonders intensive und lange Einheit.

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.