Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Rot-Grün-Rot beschließt Masterplan für die Leipziger Vorstadt
Dresden Lokales Rot-Grün-Rot beschließt Masterplan für die Leipziger Vorstadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 01.07.2018
Am Alten Leipziger Bahnhof sollen bis zu 1700 Wohnungen, aber auch Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen entstehen. Quelle: Dietrich Flechtner
Dresden

Großflächiger Einzelhandel ist auf dem Gebiet des Alten Leipziger Bahnhofs nicht erwünscht. Diese Richtungsentscheidung hat der Stadtrat mit 34 gegen 28 Stimmen am Freitag getroffen. „In diesem Areal steckt so unglaublich viel Potenzial“, erklärte Piraten-Stadtrat Martin Schulte-Wissermann (Fraktion Die Linke). „Jetzt können wir anfangen zu planen.“ In dem Gebiet sollen bis zu 1700 Wohnungen, aber auch Parkanlagen und Freizeiteinrichtungen entstehen. Der nun beschlossene Masterplan ist eine Absage an das Einzelhandelsunternehmen Globus, das in der Leipziger Vorstadt einen Einkaufsmarkt errichten will.

CDU-Fraktionsvorsitzender Jan Donhauser kritisierte die Stadtratsmehrheit für die Reihenfolge der Beschlüsse. „Wir können Globus erst eine Absage erteilen, wenn wir ein anderes Grundstück gefunden haben und dort Baurecht für die Ansiedlung von Globus besteht“, erklärte Donhauser.

Von tbh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

2017 sind die Drogen- und Rohheitsdelikte in der Äußeren Neustadt noch einmal deftig angestiegen. Nun zeichnet sich aber eine Trendwende ab.

01.07.2018
Lokales Partei will soziales Profil schärfen - AfD will Programmparteitag 2019 in Dresden

Vor den Landtagswahlen 2019 will die AfD in Dresden über Sozialpolitik streiten. Der Vorschlag stammt von Björn Höcke. Linken-Chefin Katja Kipping kündigte bereits breiten Protest der Dresdnerinnen und Dresdner an. Doch bekommt die AfD überhaupt eine Halle?

30.06.2018

Die Amtskette des Oberbürgermeisters betrachten, einen Blick ins Goldene Buch der Stadt werfen, den Stadträten Löcher in den Bauch fragen: All das war am Sonnabend in der Dresdner Stadtverwaltung möglich.

01.07.2018