Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Richtfest im ehemaligen Dresdner Weidner-Sanatorium
Dresden Lokales Richtfest im ehemaligen Dresdner Weidner-Sanatorium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 25.08.2017
Das „König Albert“-Haus hat ein neues Dach bekommen. Quelle: hauke heuer
Anzeige
Dresden

Die Fertigstellung des unter dem Namen „Königspark“ vermarkteten Wohnbauprojektes auf dem Gelände des ehemaligen Weidner-Sanatoriums rückt in greifbare Nähe. Bereits im kommenden Frühjahr könnten die ersten Wohnungen bezogen werden. Am Freitagnachmittag fand das Richtfest des Hauses „König-Albert“ statt. Das gesamte Projekt umfasst drei Alt- sowie zwei Neubauten mit insgesamt 94 Wohnungen.

„Wir konnten bereits 50 der 56 Altbauwohnungen verkaufen. Mit den Verkauf der Wohnungen in den Neubauten haben wir erst im Frühjahr begonnen. Hier ist noch die Hälfte der Wohnungen zu haben“, sagt Jens Blauhut von der Baywobau, die rund 40 Millionen Euro in das historische Objekt investiert. Doch wer sich schnell noch sein exklusives Refugium in Wachwitz sichern will, muss genügend Kleingeld in der Tasche haben: Je nach Lage kostet ein Quadratmeter 3500 bis 4000 Euro. Angeboten werden noch zwei bis Vierzimmerwohnungen mit 147 bis 270 Quadratmetern Grundfläche.

Die künftigen Bewohner Katharina und Karl Jäger nutzten das Richtfest, um ihre Wohnung genau in Augenschein zu nehmen. „Wir stehen kurz vor dem Ruhestand und wollen deshalb unsere große Wohnung aufgeben“, erklären die beiden Radebeuler, die besonders von der Lage und dem Flair des Objektes angetan sind. „Vor unserem Fenster steht eine denkmalgeschützte Eiche und wir sind in wenigen Minuten am Körnerplatz“, erklären die beiden die Vorzüge ihres neuen Domizils, das sie bald beziehen werden.

Von hh

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Langebrück und Schönfeld-Weißig - Dresden sucht noch letzte Helfer zur Bundestagswahl

Für Langebrück und Schönfeld-Weißig werden noch Wahlhelfer zur Bundestagswahl am 24. September gesucht. Da in Langebrück parallel zur Bundestagswahl ein Bürgerentscheid durchgeführt wird, dürfen dort nur Wahlberechtigte dieser Ortschaft Wahlhelfer sein.

25.08.2017

Zwei neue Spielplätze stehen Kindern im Wohngebiet an der Travemünder Straße in Dresden-Klotzsche zur Verfügung: Der Spielplatz Teichwiesenweg / Vogelstellerweg und ein zweiter Spielplatz Am Flössertgraben.

25.08.2017

Ab September hat das Tierheim Dresden an jedem ersten Sonnabend im Monat von 13 bis 15 Uhr geöffnet.

25.08.2017
Anzeige