Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 18 ° Gewitter

Navigation:
Google+
Richtfest für Dresdner Seniorenresidenz in Klotzsche

Altenpflege Richtfest für Dresdner Seniorenresidenz in Klotzsche

In Klotzsche entsteht ein neues Pflegeheim für 128 Senioren. Am 18. Mai hat der Betreiber „Alexa Seniorendienste“ die Richtkrone gehisst. Die Nachfrage ist schon jetzt hoch, sagt Einrichtungsleiter Gunter Wolfram. „Aktuell haben wir mehr als 200 Nachfragen“, teilt Wolfram mit, der auch das Alexa-Heim am Hubertusplatz leitet.

Voriger Artikel
Erster Spatenstich für Seniorenresidenz am Pohlandplatz
Nächster Artikel
„Freie Männer von gutem Ruf“

Richtfest für die neue Seniorenresidenz am Dörnichtweg

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. In Klotzsche entsteht ein neues Pflegeheim für 128 Senioren. Am 18. Mai hat der Betreiber „Alexa Seniorendienste“ die Richtkrone gehisst. Die Nachfrage ist schon jetzt hoch, sagt Einrichtungsleiter Gunter Wolfram. „Aktuell haben wir mehr als 200 Nachfragen“, teilt Wolfram mit, der auch das Alexa-Heim am Hubertusplatz leitet.

In der Seniorenresidenz wird es auch einen speziellen Bereich für Demenzkranke geben, sowie 51 betreute Wohnungen. Für die Vergabe wird es ein Auswahlverfahren geben, die Kriterien werden allerdings noch erarbeitet, so Wolfram weiter.

Harald Berghoff, Geschäftsführer der Alexa Seniorendienste, die in Berlin ansässig sind, sieht Klotzsche als guten Standort für die neue Residenz: „Die gute geografische Lage am Rand der Metropole und die positive Quartiersentwicklung in Klotzsche gaben den Ausschlag“.

Das Gebäude, dessen Dachterrassen begrünt werden sollen, wird auch ein Café beinhalten. Es entsteht auf dem Grund einer alten Kiesgrube, die vor zwei Jahren mit Hilfe der Stadt von Schadstoffen befreit wurde.

Der Ortsamtsleiter von Klotzsche, Christian Wintrich (CDU), sieht großen Bedarf für das neue Heim. Zudem hofft auf einen Impuls für das Fontane-Einkaufszentrum durch die neuen Bewohner. Die können voraussichtlich im Spätsommer dieses Jahres einziehen, wenn das neue Altenheim eröffnet wird.

„Für die Pflege und Betreuung der Senioren, werden durch das Heim 60 Arbeitsplätze im Pflegebetrieb entstehen sowie 40 weitere in den angeschlossenen, hauswirtschaftlichen Bereichen, wie zum Beispiel Catering“, sagt der zweite Geschäftsführer von Alexa, Klaus Berger.

Interessierte Senioren und Bewerber können sich im eigens eingerichteten Beratungsbüro im Fontane-Center am Sagarder Weg informieren. Die Alexa-Seniorendienste betreiben bislang zehn Einrichtungen in Deutschland. Berghoff sieht in der Landeshauptstadt weiteres Potenzial. „Unsere anhaltend sehr gute Nachfrage in Dresden bestärkt uns natürlich in der Überlegung, hier weiter zu wachsen“.

Von Tomke Giedigkeit

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
17.08.2017 - 08:54 Uhr

Der CDU-Politiker widerspricht seinem Amtskollegen Boris Pistorius aus Niedersachsen und betont die besondere Gefährdung durch Verbrennungen

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.