Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Reanimations-Register: In Dresden gibt es beste Chancen zu überleben
Dresden Lokales Reanimations-Register: In Dresden gibt es beste Chancen zu überleben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:32 09.09.2015
Anzeige

Demnach konnten die Mediziner im Uniklinikum im vergangenen Jahr 84 Prozent aller Patienten mit Herzstillstand reanimieren - bundesweit liegt diese Quote nur bei 62 Prozent. Damit belege Dresden im Deutschlandvergleich den Spitzenplatz.

Die Klinikumleitung führte dies auf kontinuierliche Schulungen der Pflegemitarbeiter, Schwestern und Ärzte durch das "Interdisziplinäre Simulationszentrum Medizin Dresden" (ISIMED) zurück, außerdem auf die flächendeckende Ausstattung mit halbautomatischen Defibrillatoren, von denen vor acht Jahren 70 Geräte angeschafft worden seien.

"Als Vorreiter eines strategisch angelegten Qualitätsmanagements haben wir sehr früh begonnen, Strukturen für eine sichere Behandlung zu etablieren", kommentierte Prof. Michael Albrecht, der medizinische Vorstand des Universitätsklinikums. "Die Zahlen des Registers belegen nun, dass wir unseren hohen Ansprüchen als einer der führenden Standorte der deutschen Hochschulmedizin gerecht werden."

"Wenn ein Patient einen Herzstillstand erleidet, müssen alle Mitglieder des Behandlungsteams optimal handeln", betonte Prof. Thea Koch, Direktorin der Klinik für Intensivtherapie. "Wird die Herzdruckmassage nicht sofort eingeleitet, drohen nach drei bis fünf Minuten unumkehrbare Hirnschäden", ergänzte ISIMED-Leiter Dr. Michael Müller.

www.reanimationsregister.de

Aus den Dresdner Neuesten Nachrichten vom 29.01.2014

DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Papa ist wieder da! Bruno Kiraly hatte gestern doppelten Grund zur Freude. Der Zweijährige konnte am Spätnachmittag seinen Vater wieder in die Arme schließen und bekam von ihm auch gleich noch ein Geschenk.

09.09.2015

Kunden der Ostsächsischen Sparkasse, die ihre EC-Karte in Verbindung mit Computer, Kartenlesegerät und zusätzlicher fünfstelliger PIN auch für das Homebanking (HBCI) verwenden, werden beim Umtausch der EC-Karte nach dem Ablaufdatum seit einiger Zeit gebeten, die alte Karte nicht zu vernichten.

09.09.2015

Im Minutentakt parken die Familienkutschen ein und aus, an ihnen vorbei eilen Mütter und Väter den Buggy vor sich herschiebend über den Gehweg. Wenige Meter weiter überquert ein Soldatentrupp in Tarnfleck die Straße - eine seltsame Impression, aber ein normaler Moment vor der größten Kindertagesstätte Dresdens.

09.09.2015
Anzeige