Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Rathaus-Rallye für Dresdner Ferienkinder
Dresden Lokales Rathaus-Rallye für Dresdner Ferienkinder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 26.07.2017
Ferienkinder zu Besuch im Dresdner Rathaus   Quelle: Archiv
Anzeige
Dresden

 Wieder haben Dresdner Ferienkinder die Möglichkeit einen Blick hinter die Kulissen des Dresdner Rathauses zu werfen. Am Donnerstag, den 4. August wird im Rahmen des Ferienpassprogramms für die Kinder eine Rallye durch das Dresdner Rathaus veranstaltet. Dabei sind Mädchen und Jungen im Alter von 9 bis 14 Jahren herzlich willkommen.

Die Schüler werden zunächst die Rathaus-Poststelle besuchen, in der täglich hunderte Briefe umgeschlagen werden. Danach besichtigen die kleinen Nachwuchs-Politiker den sanierten Festsaal und können einen Blick in das Goldene Buch der Stadt werfen, in dem sich unter anderem bereits Angela Merkel und Barack Obama verewigt haben. Anschließend treffen die Rallye-Teilnehmer einen Stadtrat und eine Mitarbeiterin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, wo sie den beiden Fragen stellen können.

Am Ende der Rallye heißt es im Amt für Stadtgrün und Abfallwirtschaft „Kinder an die Macht“. Dabei diskutieren sie mit den Kindern, wie Spielplätze und Parks in Zukunft noch besser kinderfreundlicher gestaltet werden könnten.

Noch sind einige Plätze frei. Bis Montag, den 1. August können Anmeldungen unter der Nummer 0351-4706489 oder per E-Mail unter mail@pjr-dresden.de entgegen genommen werden. Getränke und Verpflegung für den Tag sollen mitgebracht werden.

Von Marie Zoe Vanherpe

Um Geflüchtete in Not auf hoher See zu retten, planen Aktivisten aus dem Umfeld des Dresden-Balkan-Konvois ein Rettungsschiff zu kaufen. Dabei stehen sie vor der großen Aufgabe mittels Bürgschaften und Spenden rund 235.000 Euro für die Finanzierung aufzubringen. Jetzt konnten entscheidende Erfolge erzielt werden.

27.07.2016

Die Freigabe von Spielplätzen an Schulen oder Horten für die Öffentlichkeit kommt nicht in Gang. Das liegt an offenen Rechtsfragen und einem zunehmenden Vandalismus. Für Hort-Spielplätze könnte eine Lösung möglicherweise noch das ganze Jahr auf sich warten lassen. Dem Mangel an Spielflächen wird damit auf lange Sicht nicht begegnet.

27.07.2016

In Folge der wachsenden Immobilienpreise wird das Wohnen für die Dresdner Studenten immer teurer. So sind die Wohnkosten laut Studien von Immowelt.de im Zeitraum von 2009 bis 2012 um über zwölf Prozent gestiegen.

28.07.2016
Anzeige