Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Minitunnel unter der Erde – Durchörterung der Leipziger Straße
Dresden Lokales Minitunnel unter der Erde – Durchörterung der Leipziger Straße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 20.04.2018
Die Drewag baut bis zum 27. April für die Fernwärmeerschließung von Pieschen. Dabei wird das Bodenverdrängungsverfahren der „Durchörterung“ angewendet. Quelle: Bellmann
Dresden

Die Drewag baut bis zum 27. April für die Fernwärmeerschließung von Pieschen auf der Leipziger Straße, ab der Gothaer Straße bis zum Alexander-Puschkin-Platz und weiterführend in der Erfurter Straße. Dabei wird das Bodenverdrängungsverfahren der „Durchörterung“ zur unterirdischen Leitungsverlegung eingesetzt. Mit einer Abbauscheibe wird das Erdreich abgetragen und durch eine Schnecke zur Baugrube gefördert. Das unterirische Erdreich lässt sich so verdrängen, damit Rohe und Leitungen eingezogen werden können. Komplizierte Bodenverhältnisse sowie umliegende Trink- und Abwasserleitungen erschweren das Bauvorhaben zusätzlich. Hochpräzise Zielgenauigkeit wird durch ein gesondertes Verfahren, das sogenannte „Front-Steer-Verfahren“, erreicht. Die Arbeiten sollen bis voraussichtlich im August 2018 beendet sein und kosten rund 1,72 Mio. Euro.

Von Carolin Seyffert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Neues Gewerbegebiet in Dresden - Der nächste Großinvestor ist im Anflug

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) hat den nächsten Großinvestor an der Angel. Der Stadtrat hat jetzt einen neuen Gewerbestandort bei Hellerau beschlossen. Der Name des Unternehmens ist noch streng geheim. Die rot-grün-rote Stadtratsmehrheit will keine Rüstungsbetriebe.

20.04.2018

Das Thema Integration bleibt wenigen Grundschulen in Dresden überlassen. Nur an 18 von 71 werden sogenannte DaZ-Klassen unterrichtet. Im Stadtrat werden Überlegungen laut, dieser Segregation entgegenzuwirken.

20.04.2018

Ein Schwerlasttransporter hat am Freitagvormittag den Fahrdraht aus der Halterung gerissen. Eine Stunde lang ging im Bahnverkehr deshalb gar nichts mehr. Betroffen waren die Fahrgäste der Linien 9 und 13.

20.04.2018