Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales „Quartier Hoym“ geht an Aberdeen Asset
Dresden Lokales „Quartier Hoym“ geht an Aberdeen Asset
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 09.03.2018
Das Palais Hoym wird als Hostel wiedererrichtet. Quelle: Visualisierung
Dresden

Das „Quartier Hoym“ (QIII), das nahe des Neumarkts entstehen soll, wird von Aberdeen Asset Management Deutschland gebaut. Das gab der zuständige Immobilienentwickler CG Gruppe bekannt. Es ist das elfte Projekt in sechs Jahren, bei dem diese beiden Unternehmen zusammenarbeiten. Im Quartier Hoym sollen auf über 9300 Quadratmetern neben 250 Wohnungen auch Büros, Gastronomie, ein Hostel sowie Parkplätze untergebracht werden. „Die aufwendige Rekonstruktion des ehemaligen Palais Hoym und der verbundene Neubau werden sich nahtlos in das historische Stadtbild einfügen“, heißt es vonseiten der CG Gruppe. Die Fassade soll in der Gestaltung historische Elemente mit modernen verbinden. Die Fertigstellung ist für Herbst 2021 geplant.

Von gm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Schloss Albrechtsberg Dresden - Versteckte Orte, neue Möglichkeiten

Der Chef der Messe Dresden GmbH hat seit fünf Jahren den Hut für eines von Dresdens prächtigen Schlössern auf: dem Schloss Albrechtsberg. Er vermarktet es nicht nur, sondern sieht sich auch in der Verantwortung, die städtische Immobilie baulich zu erhalten. Jetzt sind Lederzimmer, Südterrasse und der einstige Geheimgang des Prinzen an der Reihe.

29.08.2017
Lokales Bauarbeiten an der Augustusbrücke - Brüstungen und Gasleitung werden zurückgebaut

An der Augustusbrücke werden derzeit die letzten Brüstungen des Bogens über dem Terrassenufer abgerissen. Zuvor wurden hierfür die Pflastersteine in dem Bereich sowie die Masten für Beleuchtung und Oberleitung entfernt. Auf der Neustädter Seite wird außerdem die alter Gasleitung abgebaut

29.08.2017

 Steter Tropfen höhlt den Stein, sagt man – und persönliche Begegnung macht es schwerer, jemanden als abstrakten Eindringling zu hassen. Von der Idee hat sich die Caritas in Dresden leiten lassen, als sie vor etwa drei Jahren das „Brückenbauer“-Programm startete.

29.08.2017