Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Google+
Pulse of Europe Dresden mit deutlichem Besucherminus

Für Europa Pulse of Europe Dresden mit deutlichem Besucherminus

Nach fast einem Monat Pause mussten die Organisatoren der Dresdner Pulse of Europe-Veranstaltung am Pfingstsonntag ein deutliches Besucherminus hinnehmen. Bei regnerischem Wetter hatte sich zumindest ein „harter Kern“ vor der Bühne am Neumarkt eingefunden und lauschte den Rednern, darunter der Rektor der Technischen Universität Hans Müller-Steinhagen.

Bei regnerischem Wetter hatte sich zumindest ein „harter Kern“ eingefunden.
 

Quelle: fs

Dresden.  Nach fast einem Monat Pause mussten die Organisatoren der Dresdner Pulse of Europe-Veranstaltung am Pfingstsonntag ein deutliches Besucherminus hinnehmen. Bei regnerischem Wetter hatte sich zumindest ein „harter Kern“ vor der Bühne am Neumarkt eingefunden und lauschte den Rednern, darunter der Rektor der Technischen Universität, Hans Müller-Steinhagen, Wolfgang Howald von der Deutsch-Polnischen Gesellschaft Sachsen und der Geschäftsführer des Umweltzentrums Dresden, Marek Liebscher.

6c4590a6-492b-11e7-ae15-3195c621996b

Pulse of Europe Dresden mit deutlichem Besucherminus

Zur Bildergalerie

Die wohl eindringlichste Kurzrede lieferte Claus Dethleff, Vorsitzender des Stolpersteine für Dresden e.V., der eindringlich dazu aufrief, ein Europa der Grenztoten, der Lobbyisten und der Bürokratie sein kein Grund zum Feiern. Vielmehr bedürfe es der Demonstration für ein offenes und solidarisches Miteinander. Den musikalischen Rahmen lieferte die Dresdner Band enVivo.

Pulse of Europe Dresden findet bis auf weiteres jeden ersten Sonntag im Monat statt.

Von fs

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
19.11.2017 - 15:05 Uhr

Einsatz des Innenverteidigers in Dresden noch offen / Italo-Argentinier hat noch viele Freunde in der Elbmetropole

mehr
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.