Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Prüglerin vor Gericht
Dresden Lokales Prüglerin vor Gericht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:05 27.04.2017
   Quelle: dpa
Dersden

Die beiden Frauen, die sich am Mittwoch im Amtsgericht gegenüber saßen, sind jung, haben beide lange Haare und waren am 3. September 2015 mit Freunden in der Neustadt. Das war es dann mit Gemeinsamkeiten - ansonsten sind beide sehr unterschiedlich. Auf der Anklagebank Jennifer M.: knapp 20 Jahre, lila Mähne, ohne Beruf, arbeitet als Pflegeassistentin. Im Zeugenstand Paula Z.: blonder Zopf, Studentin, die sich mit Kellnern was dazu verdient. In jener Nacht trafen sie sich zufällig. Dieser Treff hat nun ein gerichtliches Nachspiel.

Die Staatsanwaltschaft wirft der Angeklagten vor, Paula Z. vor der Bar Hebedas beleidigt, bedroht, zu Boden gestoßen, an den Harren über die Straße gezerrt und deren Kopf mehrmals auf den Bordstein geschlagen zu haben. Paula Z. konnte den Kopf durch ihre Arme schützen. „Das war ein extremer Schock. Ich habe noch nie so viel Aggressivität erlebt.“ Jennifer M. räumte eine Auseinandersetzung ein, gab aber nur eine Ohrfeige zu. Das passt nicht zu den Verletzungen von Paula Z. – einen Bluterguss und Schrammen im Gesicht, Hämatome am Rücken und eine Gehirnerschütterung.

Grund für die Attacke war eine vorherige Auseinandersetzung zwischen drei Männern, die Paula Z. und ihren Freunden völlig unbekannt waren. Trotzdem schlichteten sie den Zank. Dann kamen zwei der Typen mit Verstärkung, darunter Jennifer M., zurück. Es gab Pöbelein, einen bösen Streit - auch über politische Themen - und dann eskalierte die Situation. Der Prozess wird fortgesetzt.

Monika Löffler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil sie ein Spielcasino in Dresden überfielen, stehen fünf dilettantische Gangster aus aller Herren Länder nun in Sachsen vor Gericht.

26.04.2017
Lokales Ein Vierteljahr Rückstand aufgeholt - Wie der Kulturpalast doch noch pünktlich fertig wird

Es gleicht einem Wunder: Der Kulturpalast kann doch noch pünktlich eingeweiht werden. Zu verdanken ist das dem glücklichen Umstand, dass Projektleiter André Reuter nach Abschluss des Kraftwerks Mitte im November 2016 nicht sofort in den Urlaub gefahren ist.

26.04.2017

Wenn sich Gesangstalente, Musiker und Zahlenkünstler zusammen in einem Warteraum treffen kann das nur eins bedeuten: „Das Supertalent“ geht in die nächste Staffel. In Dresden fand am Mittwoch das Casting für die elfte Auflage der RTL-Castingshow statt.

26.04.2017