Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Schneeregen

Navigation:
Google+
Prosit auf den Fernsehturm

Fernsehturm-Verein Dresden trommelt jetzt mit Souvenirs für Vision Televersum Prosit auf den Fernsehturm

Während viele Dresdner den Traum von der Wiedereröffnung des Fernsehturms aufgegeben haben, kämpfen ein paar Unverdrossene um die Wiederbelebung des Turms. Immerhin haben die Bürger mit ihrer Hartnäckigkeit erreicht, dass eine Machbarkeitsstudie erarbeitet wird. Jetzt trommeln sie mit einem prickelnden und einem anziehenden Souvenir für ihr Projekt.

Uwe Steimle – der Fernsehturmbotschafter – mit Fernsehturmsekt und gravierten Gläsern.

Quelle: Dietrich Flechtner

Dresden. Auch der Wiederaufbau der Frauenkirche war jahrzehntelang eine Vision, an deren Verwirklichung zunächst nur wenige glaubten. Heute steht das Gotteshaus wieder. Jetzt ist der Dresdner Fernsehturm dran.

Das findet der Fernsehturm Dresden Verein. Er kämpft nicht nur dafür, dass die markante Dresdner Sehenswürdigkeit wieder öffentlich zugänglich wird, sondern dass drumherum eine Erlebniswelt Televersum gebaut wird und künftig eine spektakuläre Seilbahn vom Tolkewitzer Ufer zu den Wachwitzer Höhen führt (DNN berichtete). Immerhin – mit seiner Hartnäckigkeit hat der Verein erreicht, dass gegenwärtig an einer Machbarkeitsstudie gearbeitet wird. Ende des ersten Quartals 2017 sollen die Ergebnisse vorliegen.

Bis dahin wollen die Bürger – die in Kabarettist und Schauspieler Uwe Steimle einen prominenten Unterstützer gefunden haben – den Fernsehturm immer wieder mit verschiedenen Aktionen ins Bewusstsein der Dresdner rücken. So gibt es jetzt Fernsehturm-Souvenirs. Zum einen eine Sonderedition Fernsehturm-Sekt, zum anderen Fernsehturm-Shirts.

Der Sekt stammt aus der Meißner Weinmanufaktur GmbH, einem Ableger der Sächsischen Winzergenossenschaft. Die Edition – mit einem eigens entworfenen Etikett versehen – ist auf 1969 Flaschen limitiert. Eine Reminiszenz an das Jahr der Inbetriebnahme und Eröffnung des Fernsehturms.

Verkauft wird eine Flasche Sekt zusammen mit zwei in Weißwasser gefertigten Sektgläsern, in die der Fernsehturm eingraviert ist. Sekt und zwei Gläser kosten 25 Euro. Dazu gibt es eine Urkunde. Sie verspricht, dass sich der Erwerber das Recht auf einen bevorzugten Besuch des Televersums mit zwei Personen im ersten Jahr nach der Eröffnung sichert. So diese denn stattfindet. Aber da sind die Vereinsmitglieder natürlich optimistisch. Angepeiltes Ziel: das Jahr 2025.

Zu haben sind die Sektpakete montags bis sonnabends von 10 bis 18 Uhr im „Lebendigen Haus“, Kleine Brüdergasse 3. Das ist gleich neben dem Bistro „petite Carol“. Die T-Shirts dagegen kann man nur online bestellen und zwar demnächst über die Internetseite des Vereins. Es gibt sie in allen gängigen Größen in Schwarz, Grau oder Gelb. Auf jeden Fall mit dem Aufdruck „Nu gugge ma“ – in Steimle-Handschrift – und mit Fernsehturm und nach Wahl mit und ohne Seilbahn. Kosten eines Shirts 29 Euro.

„Die Marge an den hochwertigen Produkten ist vergleichsweise gering“, sagt Ralph Hausmann, Vereinsmitglied und beruflich im Qualitätsmanagement für Tourismus, Hotel und Gastronomie tätig. Dennoch bleibt natürlich beim Verkauf der Souvenirs Geld hängen. Und das will der Verein nach eigenen Angaben nutzen, um die Marke Dresdner Fernsehturm schützen zu lassen und die Vereinsarbeit zu finanzieren. Für zwei weitere Veranstaltungen gibt es schon Termine: den 7. Februar und den 21. März 2017. Jeweils 19 Uhr wird dann wieder ins Lingnerschloss eingeladen. zu Wort kommen sollen dann u.a. Experten, die andernorts Erfahrungen mit dem Brandschutz und der touristischen Vermarktung von Fernsehtürmen gesammelt haben.

www.vereinfernsehturmdresden.de

Von Catrin Steinbach

Dresden, Oberwachwitzer Weg 37 51.0400142 13.8389594
Dresden, Oberwachwitzer Weg 37
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
Wettersponsor

Das Wetter in und um Dresden präsentiert Ihnen die Toskana-Therme Bad Schandau.