Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Prix de Saloppe: Seifenkistenrennen geht in die 18. Runde
Dresden Lokales Prix de Saloppe: Seifenkistenrennen geht in die 18. Runde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:01 10.09.2018
Kreativ und ausgefallen: Eine der Seifenkisten-Truppen in ihrem Gefährt beim Saloppe-Seifenkisten-Rennen 2017. Quelle: Michael Schmidt
Anzeige
Dresden

In der Sommerwirtschaft Saloppe heißt es am kommenden Sonnabend, den 15. September wieder Pferdestärke und Fangesänge: Wagemutige Rennhelden mit Nerven aus Stahl und Mut zur Geschwindigkeit brettern zum 18. Saloppe-Seifenkisten-Rennen durch den Garten.

Teilnehmer des „Prix de Saloppe“ steuern ihre Seifenkisten über eine ein Kilometer lange Rennstrecke. Dabei werden die Seifenkisten von einem Teil des Teams gesteuert, die anderen Mitglieder schieben den Wagen an. Der Startschuss fällt in der Sommerwirtschaft Saloppe selbst, dann geht es über das Wasserwerk bis hin zur Zielgeraden am Elbufer. Die Strecke hat es in sich: Eine 3,50 Meter hohe Startrampe, 180-Grad-Kurven und eine Hochgeschwindigkeitsstrecke fordern den Teams einiges ab. Auch ein Boxen-Stopp ist Teil der Strecke. Hier gilt ein Rekord zu knacken: Die Zeit für den kürzesten Boxen-Stopp der Vorjahre liegt bei sechs Sekunden. Die tollkühnsten und kreativsten Mannschaften haben Chancen auf Sonderpreise.

Quelle: Michael Schmidt

Laut vorläufigem Zeitplan beginnen um 15 Uhr die Test- und Pflichtläufe von der Boxengasse an die Elbe. Programmschlusslicht bilden der Zeit- und Show-Lauf. Die Zuschauer werden durch ein Moderatorenteam, bestehend aus Alex Huth, Christian Meyer und Hendryk Proske, durch den Tag geleitet.

Freie Startplätze gibt es noch: Wer nicht nur zuschauen will, kann sich bis zum 13. September noch zum Saloppe-Seifenkisten-Rennen anmelden. Unter https://www.saloppe.de/seifenkistenrennen/ lässt sich die Bewerbung aufrufen.

Von mb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für die vierte industrielle Revolution („Industrie 4.0“) spannen Forscher und Industrieingenieure gern „Künstliche Intelligenzien“ (KI) ein: Computerprogramme, die aus Datenfluten unzähliger Experimente genau die Hightech-Werkstoffe herausfischen oder designen, die gerade gebraucht werden.

10.09.2018

Schwung für Standortdebatte: Nach langem Streit um die Zukunft des Beruflichen Schulzentrums „Franz Ludwig Gehe“ fordert die Schule jetzt konsequente Entscheidungen. Die Stadt müsse den Umzug von Gorbitz nach Prohlis konsequent vorantreiben.

10.09.2018
Lokales Tag des offenen Denkmals - Dresdner auf Erkundungstour

Am Sonntag herrschte reges Treiben in und an Dresdens Denkmälern. Das Schloss Übigau öffnete seit vielen Jahren wieder seine Tore. Dort konnten sich die Besucher auf die Suche nach Spuren der vergangenen Jahrhunderte machen. In unserer Bildergalerie zeigen wir Ihnen die Eindrücke des Tages.

10.09.2018
Anzeige