Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Primark eröffnet am 20. November in der Dresdner Centrum - Pepe Jeans und Berschka folgen
Dresden Lokales Primark eröffnet am 20. November in der Dresdner Centrum - Pepe Jeans und Berschka folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 09.09.2015
Primark ist seit 2009 auf dem deutschen Markt - nicht allen gefällt das. Quelle: Britta Pedersen

So soll in dem Einkaufszentrum an der Prager Straße unter anderem eine McDonalds-Filiale sowie ein Standort des ungarischen Bekleidungsdiscounters Berschka eröffnen.

Primark ist dafür bekannt, Anziehsachen zu sehr günstigen Preisen anzubieten. Allerdings steht das Unternehmen immer wieder für die schlechten Arbeitsbedingungen in seinen Produktionsstätten in der Kritik. So kam das Handelsforschungsunternehmen Planet Retail zu dem Ergebnis, dass Näherin, die in Bangladesh bei Firmen beschäftigt sind, die für Primark produzieren, sieben Tage in der Woche jeweils mindestens 12 Stunden arbeiten müssen.

Hauke Heuer

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Dresdner Stollen rollt auf Schienen in die Weihnachtssaison. Am Mittwochvormittag wurde die neue Stollenbahn vorgestellt. Auf den Flanken einer 30 Meter langen Tram der DVB prangt ab sofort das süße Dresdner Gebäck und das Logo des Schutzverbandes Dresdner Stollen e.

09.09.2015

„Vodafone“ wird in Dresden wahrscheinlich in den nächsten Jahren ein Testnetz für den Mobilfunk der nächsten Generation aufbauen.

09.09.2015

Der eBuch-Appetit der Dresdner wird immer größer: Die Internetfiliale „eBibo“ der Städtischen Bibliotheken hat jetzt das 100 000ste Mal ein eBuch verliehen – damit wurden in den ersten neun Monaten dieses Jahres schon genauso oft digitale Bücher verliehen wie im gesamten Vorjahr. Absehbar ist, dass die eBuch-Ausleihe bis zum Jahresende um über 50 Prozent im Vergleich zu 2013 zulegen wird, schätzt auch Stefan Ettrich von der eBibo.

09.09.2015