Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Premieren bei den „Bergsichten“ in Dresden
Dresden Lokales Premieren bei den „Bergsichten“ in Dresden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:16 25.04.2016
Extrembergsteigerin Tamara Lunger berichtet auf dem bergsichten-Festival von der ersten Winterbesteigung des Nanga Parbat.
Anzeige
Dresden

Im Februar ging eine Nachricht um die Welt, die Extrembergsteigern die Luft raubte: Erstmals gelang bei einer Expedition die Winterbesteigung des 8125 Meter hohen Bergs Nanga Parbat im pakistanischen Himalaya. Mit dabei war die Extremsportlerin Tamara Lunger. Von ihren alpinen Sternstunden berichtet sie live auf dem Bergsichten-Festival, das vom 11. bis 13. November an der Technischen Universität Dresden stattfindet.

Die Südtirolerin bestritt die gefährliche Expedition zum Nanga Parbat mit einem erfahrenen Team von Extremsportlern. Zum Bergsichten-Festival vom 11. bis 13. November im Hörsaalzentrum der TU an der Bergstraße wird sie sich erstmals auf eine Reise in die sächsische Landeshauptstadt begeben. Neben Tamara Lunger haben sich Klettersport-Weltstar Stefan Glowacz mit der Premiere seiner Show „Von der Arktis bis zum Orient...“ und Bike-Bergsteiger Harald Philipp angesagt. Mit seiner prämierten Film- und Fotoshow „Kanaren – Sieben auf einen Streich“ ist zudem Weltenbummler André Schumacher dabei.

Des Weiteren findet wieder ein Wettbewerb rund um Kurzbeiträge statt. Bewerben kann sich dabei jeder, der eine Geschichte zu erzählen hat – egal ob übers Bergsteigen, Wandern, Skifahren oder über Rad- oder Kajaktouren. Ebenso unerheblich ist es, ob die Geschichte vor der eigenen Haustür oder am Ende der Welt spielt. Einsendeschluss ist der 30. Juni.

Mehr Informationen: www.bergsichten.de

Von Juliane Just

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf dem Firmengelände Carl Beutlhauser Hebe- und Fördertechnik wurde es am Wochenende richtig spannend. 52 Teilnehmer stellten am Sonnabend ihr Geschick im Gabelstaplerfahren unter Beweis. Bei dem ostsächsischen Vorentscheid traten die besten Staplerfahrer aus der Region gegeneinander an.

25.04.2016

Die Zukunft des Dresdner Nanozentrums ist weiter ungewiss. Die Stadt will es mit Millionenaufwand retten. Dafür fehlt aber bislang die Zustimmung der Stadträte. Der Verkauf zweier unsanierter Häuser wäre ein Befreiungsschlag.

25.04.2016
Lokales Bestatter und Kriminalpolizei gaben Einblick in Arbeitsalltag - Drei ungeklärte Todesfälle pro Tag in Dresden

„Haus gemietet, Auto geleast, Sarg gekauft...schon mal darüber nachgedacht?“, begrüßt ein Schild die neugierigen Besucher des städtischen Friedhofs- und Bestattungswesens auf der Löbtauer Straße. Bereits zum zehnten Mal öffnet das Unternehmen die Türen für die Bevölkerung.

24.04.2016
Anzeige