Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Premiere der Küchenparty bringt 50000 Euro Spenden
Dresden Lokales Premiere der Küchenparty bringt 50000 Euro Spenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:32 25.01.2016
Quelle: Norbert Neumann
Dresden

Mit einem Spendenergebnis von 50.000 Euro feierte die erste Küchenparty am Sonnabend eine erfolgreiche Premiere im Kastenmeiers. Die Benefizaktion knüpfte an das Konzept der ehemaligen Koch-Gala an, auf der innerhalb von fünf Jahren 166.000 Euro gesammelt wurden. Mit dem Geld unterstützt der Verein Sonnenstrahl e.V. Forschungsprojekte zum Thema Krebs im Kinderalter am Universitätsklinikum Dresden.

Als Nachfolger der Koch-Gala hat am Samstag die Dresdner "Küchenparty" Premiere gefeiert. 50.000 Euro kamen für den guten Zweck zusammen.

Das neue Konzept der Küchenparty kam bei den rund 175 Gästen der Veranstaltung gut an. Gastgeber Gerd Kastenmeier hatte mehr als 20 Partner eingeladen, ihre kulinarischen Spezialitäten, Weine und Edelbrände wie auf einem Markt zu präsentieren. Zahlreiche Prominente engagierten sich außerdem als Verkäufer von Tombola-Losen, darunter die Moderatoren Anja Koebel und Peter Escher.

Aufgestockt wurde das Spendenergebnis zusätzlich durch eine Aktion des Künstlers Eddie Wölfl. Der Fotograf, der selbst an Krebs erkrankte, spendete von allen verkauften Bildern von internationalen Stars wie Michael Jackson die Hälfte des Erlöses für den Verein Sonnenstrahl. Andreas Führlich, Vorsitzende des Vereins, zieht eine positive Bilanz des Abends: „Wir sind heute wieder ein großes Stück weiter gekommen in der Verbesserung der Behandlung von Krebs im Kindesalter.“

juju

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das fünfte Alaunpark-Skispringen hat am Sonntagmittag einmal mehr Hunderte Fans angetroffen. Die versammelte Elite von abgezählt 16 Dresdner Skisprung-Profis ermittelte bei der fast offiziellen Dresdner Meisterschaft einmal mehr ihren Besten – und erlebte eine Premiere.

24.01.2016

Seit vergangenem Sommer wurde an „Rons Rusty Gear“ genäht, geklebt und geschraubt. In seinem Kostüm stecken insgesamt 120 Arbeitsstunden. Am Samstag holte sich Ronald Kellner aus Dresden dafür den Lohn.

24.01.2016

Rund 200 Mitarbeiter des Dresdner Halbleiterherstellers Globalfoundries haben am Samstagnachmittag gegen den drohenden Abbau von 800 Stellen protestiert. Mit dem Slogan „Wir sind hier, wir sind laut, weil man uns die Arbeit klaut“ zogen sie durch die Innenstadt.

23.01.2016