Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Preisrichter für das Königsufer gesucht
Dresden Lokales Preisrichter für das Königsufer gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 27.03.2018
Auf den blau markierten Flächen könnten in Zukunft neue Bauelemente entstehen.  Quelle: Stadtverwaltung Dresden
Dresden

 Für die zweite Phase der Bürgerbeteiligung beim städtebaulichen Ideenwettbewerb zur Neugestaltung von Königsufer und Neustädter Markt im September sucht die Stadt zwei Preisrichter aus Dresden.

Sie sind Teil eines Preisgerichts, das mit den Anmerkungen der Einwohner zu den Arbeiten aus der ersten Phase über die Auswahl für die zweite Phase entscheiden wird. Noch bis Freitag, den 23. März besteht die Möglichkeit, sich für einen Platz zu bewerben. Aus den Einsendungen lost Baubürgermeister Raoul Schmidt-Lamontain am 28. März im Ausschuss für Stadtentwicklung zwei Vertreter aus.

Königsufer und Neustädter Markt – auf diesen exponierten Flächen ist noch eine städtebauliche Entwicklung möglich. Über das Wie sollen sich Architekten Gedanken machen. Die Bürger dürfen aber ein gehöriges Wörtchen bei der Gestaltung mitreden.

Im April findet eine erste Besprechung der Preisrichter statt. Büros und Arbeitsgemeinschaften werden zum Wettbewerb aufgefordert. Im Februar 2019 befinden die Preisrichter über die Vorschläge der zweiten Phase. Das dann ausgewählte städtebauliche Konzept erhalten die städtischen Gremien zur Beschlussfassung.

Bewerbungen unter www.dresden.de/koenigsufer

Von DNN

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) reist mit einer neunköpfigen Delegation in Dresdens Partnerstadt Coventry, um sich dort unter anderem über deren Erfahrung bei der erfolgreichen Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt 2021 zu informieren. Es geht aber auch um Wirtschaft und Frieden und Erinnerung.

19.03.2018

Eindrucksvolle Lichtinstallationen erleuchteten am Sonntagabend die Albertbrücke. Zum „Equal Pay Day“, an dem eine Entgeltgleichheit für Männer und Frauen gefordert wird, startete die Stadt Dresden die Aktion „Lichtbrücken gegen Lohnbrücken“.

19.03.2018

Von außen ist noch nicht viel zu sehen, aber im Inneren es Gebäudes geht es richtig zur Sache: Leitungen werden ausgebaut, kleine Bagger rollen durch die Etagen und bohren den Fußboden auf, die Innenwände werden herausgerissen. Der Abriss des Fernmeldeamts am Postplatz hat begonnen.

19.03.2018