Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Post-Mitarbeiter streiken in Leipzig, Dresden und Chemnitz
Dresden Lokales Post-Mitarbeiter streiken in Leipzig, Dresden und Chemnitz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:36 09.09.2015
Bei der Briefzustellung könnte es am Mittwoch zu Problemen kommen. Post-Mitarbeiter in Sachsen beteiligen sich an einem bundesweiten Warnstreik Quelle: dpa

Auch in Salzwedel legten Mitarbeiter die Arbeit nieder. In Thüringen waren für Mittwoch keine Ausstände geplant.

Verdi fordert für die 140.000 tariflich bezahlten Post-Mitarbeiter Arbeitszeitverkürzungen von 38,5 auf 36 Wochenstunden bei vollem Lohnausgleich. Außerdem will die Gewerkschaft die Ausgliederung von Beschäftigten in Regionalgesellschaften mit geringerer Bezahlung verhindern. Das Post-Management hatte verschiedene Ideen zur Verkürzung und Flexibilisierung von Arbeitszeiten vorgelegt, aber die Frage des Lohnausgleichs ausgeklammert.

Streik bei Amazon geht weiter

Auch beim Internetversandhändler Amazon in Leipzig wird am Mittwoch erneut gestreikt. Wie in den vorangegangenen Tagen hätten sich rund 200 Mitarbeiter der Frühschicht beteiligt, sagte Thomas Schneider von der Gewerkschaft Verdi. Für den gesamten Tag rechnete er mit 400 Beschäftigten. Dauern soll der Streik bis zum Ende der Spätschicht am Gründonnerstag.

Die Streiks beim Amazon gehen auch an den Standorten in Werne und Rheinberg (Nordrhein-Westfalen) sowie in Bad Hersfeld (Hessen) weiter. Verdi will Amazon zur Aufnahme von Tarifverhandlungen bewegen - zu den besseren Bedingungen des Einzel- und Versandhandels. Das Unternehmen lehnt das ab. In dem Tarifkonflikt gibt es seit Mai 2013 immer wieder Streiks. Eine Einigung ist nicht in Sicht. (dpa)

LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Dresdner Eltern müssen sich am Donnerstag auf Warnstreiks in kommunalen Kitas einstellen. Wie die Verwaltung am Dienstag bestätigt, haben sowohl die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) als auch die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.

09.09.2015

Auch zum Schuljahr 2015/16 wird es kein Gymnasium Prohlis geben. Wie die Dresdner Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte, liegen erneut zu wenig Anmeldungen für eine Neugründung vor.

09.09.2015

Nach der Ankündigung der Gewerkschaft Verdi, am Donnerstag die kommunalen Kindertagesstätten in Dresden zu bestreiken, kommen Mitarbeiter von Verdi und Sozialbürgermeister Martin Seidel (parteilos) am Dienstagnachmittag zu einem Gespräch zusammen.

09.09.2015