Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Polizei warnt vor Horror-Clowns zu Halloween
Dresden Lokales Polizei warnt vor Horror-Clowns zu Halloween
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:27 30.10.2018
Symbolfoto Quelle: dpa
Dresden

Für das sächsische Landeskriminalamt (LKA) hört bei Horror-Clowns der Spaß zu Halloween auf. Die Polizei warnte vor martialischen Auftritten am Mittwochabend. „Wer maßlos übertreibt und anderen durch sein aggressives Verhalten vorsätzlich Angst und Schrecken verbreitet, ist hier total fehl am Platz“, teilte das LKA am Dienstag mit.

Abhängig vom Gesundheitszustand der Leute könnte ein derartiger Schreck einen Herzinfarkt provozieren. Dann müsste sich der Täter möglicherweise wegen fahrlässiger Tötung verantworten. Auch Straftaten wie Körperverletzung, Bedrohung oder Nötigung könnten eine Rolle spielen.

„Seit mehreren Jahren gibt es ein Phänomen, bei dem sich Täter als Grusel- oder Horror-Clown maskieren und dann, mit Messern, Äxten oder Motorsägen bewaffnet, Passanten erschrecken oder bedrohen“, hieß es weiter. Dieser Trend sei vor allen in den USA, Kanada, Großbritannien und Frankreich verbreitet und schwappe nun auch nach Deutschland über. „Bei allem Spaß sollten sich die Grusel-Clowns darüber im Klaren sein, dass sie sich strafbar machen können, selbst wenn die Bedrohung nur als Scherz gemeint ist“, erklärte LKA-Chef Petric Kleine.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch gibt es keine Entwarnung für die Intensivstation des Städtischen Klinikums am Standort Neustadt/Trachau: Ein weiterer Patient, der mit einem multiresistenten Keim infiziert war, ist an seiner schweren Grunderkrankung gestorben. Ob der Keim zum Tod beigetragen hat, ist weiter unklar.

30.10.2018

Bei Sonnenschein, blauem Himmel und Temperaturen bis zu 21 Grad Celsius zog es am Dienstag viele Leute raus an die Elbe.

30.10.2018

Traurige Nachricht aus Vietnam: Orang-Utan Duran, der am 31. Januar 2010 im Dresdner Zoo das Licht der Welt erblickte, ist bereits am 12. Oktober verstorben. Er wurde morgens tot in seiner Anlage gefunden, schreibt der Dresdner Zoo auf Facebook.

30.10.2018