Menü
Dresdner Neueste Nachrichten | Ihre Zeitung aus Dresden
Anmelden
Lokales Polizei erwischt Antänzer in der Dresdner Neustadt
Dresden Lokales Polizei erwischt Antänzer in der Dresdner Neustadt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:24 17.08.2016
Symbolfoto Quelle: dpa
Anzeige
DRESDEN

In der Neustadt hat die Polizei in der Nacht zum Mittwoch zwei Antänzer geschnappt. Die 22 und 25 Jahre alten Männer sind einer Zivilstreife aufgefallen. Sie hatten einen 35-jährigen Dresdner bestohlen.

Die Masche ist nicht neu: Die Täter nähern sich ihrem Opfer in angeblich freundlicher Absicht, sprechen sie an, umtanzen sie oder tanzen mit ihnen und greifen dann zu. So erging es auch dem 35-Jährigen. Er wurde von den Tätern gegen 3.15 Uhr auf der Rothenburger Straße angesprochen. Das Duo fing mit dem offensichtlich betrunkenen Mann sofort an, zu tanzen. Die Beamten der Polizeistreife beobachteten das und konnten sehen, wie die Täter ihr Opfer beim Tanzen abtasteten. Kurz darauf ließen sie von dem 35-Jährigen ab und liefen in Richtung Bautzner Straße.

Auf Nachfrage der Polizisten kam heraus, dass der Mann nunmehr sein Handy und sein Portmonee vermisst. Eine weitere Streife stellte das Duo. Die Beute konnten die Fahnder aber nicht gleich finden. Erst ein Anruf auf dem Handy des Bestohlenen half weiter. Bei einem der Täter klingelte das Funktelefon des 35-Jährigen. Er hatte es samt dem Geld unter seiner Kleidung am Körper versteckt.

Bei den Tätern handelt es sich um einen 22-Jährigen aus Marokko und einen 25 Jahre alten Mann aus Libyen, teilte die Polizei mit.

Von cs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die zentrale Feier zum Tag der Deutschen Einheit in Dresden wird teurer als zunächst geplant. Hintergrund ist die Verlängerung der Feierlichkeiten um einen Tag. Da der 3. Oktober auf einen Montag fällt, beginnen sie bereits am Samstag, dem 1. Oktober.

17.08.2016

Die Flüchtlingskrise hat sich im Freistaat entschärft. Jetzt beginnt das große Reinemachen in den TU Turnhallen an der Nöthnitzer Straße. 2,7 Millionen Euro sollen fließen, damit bald wieder Sport getrieben werden kann.

17.08.2016

Weil sie mit einem geklauten Auto betrunken über die Straßen bretterten, standen nun zwei Litauer vor Gericht.

16.08.2016
Anzeige